Jedes
Invest
Bringt Risiken

Ich wünsche eine kostenlose Erstberatung, bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf:

König & Cie. Schiffsfonds

Alle News zu diesem Fall Ihre Berater zu diesem Thema

Die 1999 gegründete König & Cie GmbH & Co. KG hat rund 80 Fonds aufgelegt, davon sind 50 Schiffsbeteiligungsfonds. In letzter Zeit kamen Schiffsfonds dieses Unternehmens wegen gescheiterter Sanierungen oder wegen finanziellen Engpässen in die Schlagzeilen. Auch mussten die Anleger von König & Cie-Schiffsfonds die Insolvenz ihrer Schiffsbeteiligung verkraften.

König & Cie. legte u.a. folgende Schiffsfonds auf:

 

Folgenden Dachfonds investiert(en) in Schiffsfonds:

 

Ihre Berater zu diesem Thema

Dr. Ralf Stoll

Dr. Ralf Stoll

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Alle News zu diesem Fall

König & Cie. MT Cape Bird Tankschiffahrts GmbH & Co. KG – Sanierungskonzept notwendig

Wir berichteten bereits, dass der König & Cie. Renditefonds 60 tief in die Krise gestürzt ist; nun hat es auch den König & Cie. MT Cape Bird Schiffsfonds getroffen. Auch dieser leidet unter dem Rückgang der Charterraten durch die weltweite Finanzkrise und die sich daraus ergebenden Folgen... weiterlesen

König & Cie. Renditefonds 62 MT King Edwin Schiffsfonds Schadensersatz

Die Anleger des Schiffsfonds König & Cie. Renditefonds 62 MT King Edwin müssen weiter um ihr Kapital fürchten: Nachdem die Sanierung des Schiffsfonds scheiterte, besteht das Risiko, dass die Anleger letztlich ihr gesamtes eingesetztes Kapital verlieren könnten. weiterlesen

König & Cie Renditefonds 38 MS Stadt Lübeck – Droht die Insolvenz? Hilfe für Anleger

Es hat den Anschein, als kämen die Anleger des Schiffsfonds König & Cie Renditefonds 38 MS Stadt Lübeck vom Regen in die Traufe. Nachdem die Anleger den Schiffsfonds bereits im Jahr 2010 sanieren mussten, soll es jetzt noch schlimmer kommen. In einem Schreiben vom 20.02.2012 wurde die Insolvenz... weiterlesen

König & Cie Renditefonds 48 MS Stadt Wismar II – Hilfe für Anleger

Die Krise der Schifffahrt wütet auch im Jahr 2012 unvermindert weiter. Viele Schiffsfonds geraten in finanzielle Schwierigkeiten und die Anleger des König & Cie Renditefonds 48 MS Stadt Wismar II sorgen sich, dass ihr Schiffsfonds erneut in Schwierigkeiten kommen könnte. Denn bereits 2009 war... weiterlesen

König & Cie. Renditefonds 70 MS Cape Ray – Hilfe für Anleger, Schadensersatz

Der geschlossene Schiffsfonds Renditefonds 70 MS Cape Ray wurde im Jahr 2008 vom Emissionshaus König & Cie. auf den Markt gebracht. Die Anleger des König & Cie. Renditefonds 70 MS Cape Ray investierten insgesamt rund 33 Mio. Euro in den Fonds, dessen Mindestbeteiligung 10.000 Euro betrug... weiterlesen

König & Cie. Renditefonds 76 MS King Robert – Fachanwalt setzt Ansprüche durch

Bislang war der Schiffsfonds König & Cie. Renditefonds 76 MS King Robert für die Anleger eine dankbare Kapitalanlage. Die Einnahmen waren dank eines Festchartervertrags mit der japanischen Reederei Sanko Steamships gesichert und die Anleger konnten sich daher sogar während der Krisenjahre 2009... weiterlesen

König & Cie. Schiffsfonds und die Schifffahrtskrise - Fachanwalt berät

Seit geraumer Zeit befindet sich die Transportschifffahrt in einer Krise. Die Treibstoffkosten steigen, während gleichzeitig die Einnahmen stagnieren, da ein Überangebot an Transportkapazität vorhanden ist. Unter diesen schwierigen Marktbedingungen kann nicht jedes Schiff rentabel fahren. Dies... weiterlesen

König & Cie. Twinfonds I – Schadensersatz für Anleger

Die im April 2011 beschlossene Sanierung des Schiffsfonds König & Cie. Twinfonds I ist umgesetzt. Ein Teil des Rettungskonzepts sieht vor, dass Anleger auf Ausschüttungen für das Jahr 2011 verzichten. Doch angesichts der aktuellen Schifffahrtskrise stellt sich die Frage, wann die Anleger das... weiterlesen

König & Cie. Suezmax-Tanker-Fonds III – Drohende Insolvenz! Fachanwalt hilft Anlegern

Es sind schwere Zeiten für die Anleger des Schiffsfonds König & Cie. Suezmax-Tanker-Fonds III. Der Fonds ist akut von der Insolvenz bedroht und fordert die Anleger auf, bereits erhaltene Ausschüttungen zurückzuzahlen. Für die Anleger des König & Cie. Suezmax-Tanker-Fonds III ist dies mitten... weiterlesen

König & Cie. Renditefonds 76 MS King Robert – Hilfe für Anleger

Insolvenzanmeldung Der Schiffsfonds König & Cie. Renditefonds 76 MS King Robert meldete am 21.02.2013 Insolvenz an. Betroffen sind sowohl die Schifffahrts- als auch die Verwaltungsgesellschaft des Fonds. weiterlesen

König & Cie. Schiffsfonds in der Krise: Hilfe für Anleger

Die Schifffahrtskrise sorgt für erhebliche Probleme bei einer Vielzahl von Schiffsfonds. Auch Schiffsbeteiligungen von König & Cie. tragen schwer an den Folgen dieser Krise. Hilfe für betroffene Anleger. weiterlesen

König & Cie. Renditefonds 50 MT King Dorian (ex MT King David) – Wie wird der Schiffsfonds durch die Krise steuern?

Als das Emissionshaus König & Cie. im Jahr 2006 den Schiffsfonds Renditefonds 50 auf den Markt brachte, hieß der Rohöl-Tanker des Fonds noch MT King David. Zwischenzeitlich heißt das Fondsschiff MT King Dorian. Auf die wirtschaftlich enttäuschende Entwicklung des Schiffsfonds hatte die... weiterlesen

König & Cie. Renditefonds 38 MS Stadt Lübeck - Containerschiff des Schiffsfonds verkauft, Fachanwalt hilft

Fachanwalt informiert zu Schiffsfonds: Die schlimmsten Befürchtungen der Anleger des Schiffsfonds König & Cie. Renditefonds 38 MS Stadt Lübeck bestätigen sich. Anfang des Jahres 2012 wurde von der Verwaltung des Schiffsfonds ein Verkauf der MS Stadt Lübeck nicht mehr ausgeschlossen. Das Magazin... weiterlesen

König & Cie. Renditefonds 60 Produktentanker II – Fachanwalt reicht Schadensersatzklage bei Schiffsfonds ein

Schiff MT King Eric wurde verkauft Nach Presseberichten wechselte das Schiff MT King Eric für rund 10,7 Mio. US-Dollar den Eigentümer. weiterlesen

König & Cie. Renditefonds 69 Produktentanker III – Schadensersatzansprüche der Anleger des Schiffsfonds

Bei der Schiffsbeteiligung Renditefonds 69 Produktentanker III, die im Jahr 2007 von dem Anbieter König & Cie. aufgelegt wurde, läuft nicht alles rund. Die geringen Einnahmen des Tankers MT King Duncan verhinderten, dass die Anleger die Ausschüttung 2010 erhielten. Zuvor mussten die Anleger des... weiterlesen

König & Cie. Renditefonds 73 Produktentanker IV – Fachanwalt informiert über Schadensersatzansprüche

Nicht alles geht bei der 2008 gestarteten Schiffsbeteiligung Renditefonds 73 von König & Cie. problemlos von Statten. Zwar kann der Rohöl- und Produktentanker MT King Douglas die wirtschaftlichen Prognosen bislang erfüllen. Bei dem Tanker MT King Daniel schwächeln jedoch die Einnahmen. In... weiterlesen

König & Cie. Aframax Tanker-Flottenfonds: Trübe Aussichten für 2013?

Geringe Einnahmen und hohe Kosten sind keine gute Kombination. Der Schiffsfonds König & Cie. Aframax Tanker-Flottenfonds steuerte auf eine solche Situation zu, da die Tanker des Fonds aufgrund des anhaltend schwachen Tankermarkts wenig verdienten und im Jahr 2013 erhebliche finanzielle... weiterlesen

König & Cie. Produktentanker-Fonds V: Beide Tanker des Schiffsfonds sind insolvent

Der Schiffsfonds König & Cie. Produktentanker-Fonds V ist im November 2012 gleich zweimal von Insolvenzen betroffen: Sowohl der Tanker MT King Edgar als auch der MT King Emerald sind zahlungsunfähig. Schon im ersten Halbjahr 2012 spitzte sich die finanzielle Lage des König & Cie... weiterlesen

König & Cie. Renditefonds 44 Suezmax-Tanker Flottenfonds II – Fachanwalt berät Anleger

Das Jahr 2011 war für den Schiffsfonds König & Cie. Suezmax-Tanker Flottenfonds II kein übermäßig erfolgreiches Jahr: Zwei der vier Tanker des Fonds konnten nur geringe Charterraten erzielen; sie bestätigten damit den 2011 in der Suezmax-Tanker-Sparte herrschenden Trend zu einbrechenden... weiterlesen

König & Cie. Produktentanker I – Wie können sich Anleger von dem Schiffsfonds lösen?

Insolvenzantrag Es hat nicht sollen sein. Die im Jahr 2011 in die Wege geleiteten Rettungsmaßnahmen für die den König & Cie. Schiffsfonds Produktentanker I haben. Seit dem 25.09.2014 befindet sich die Produktentankerfonds I Verwaltungs GmbH in einen vorläufigen Insolvenzverfahren. Das Verfahren... weiterlesen

König & Cie. Schiffahrts Investment I

Insolvenz der Fondsgesellschaft Am 13.07.2015 wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Fondsgesellschaft Erste Schiffahrts Investment UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG eröffnet (Verfahren beim Amtsgericht Hamburg, Aktenzeichen: 67c IN 233/15). Zuvor, genauer seit dem 23.06.2015, befand... weiterlesen

König & Cie. 66 Investment Portfolio II

Im Jahr 2007 brachte der Hamburger Fondsanbieter König & Cie. dessen zweites Investmentportfolio auf den Markt: Der Beteiligungsangebot Investment Portfolio II hat sich Diversifikation als moderne Portfoliotheorie auf die Fahnen geschrieben. Die Anleger beteilig(t)en sich an zwei Dachfonds: der... weiterlesen

König & Cie. 52 Investment Portfolio I

Nach der Fondsanbieter König & Cie. sich bis ins Jahr 2006 vor allem auf Portfoliofonds für Schiffe konzentriert hatte, wurden bei dem Fonds Investment Portfolio I auch andere Assetklassen in das das Portfolio aufgenommen. Die „gezielte Streuung des Vermögens auf verschiedene Anlageklassen“... weiterlesen

König & Cie. 80 SachwertSparplan

Sachwerte zum Ansparen. Mit diesem Konzept ging im Jahr 2009 der König & Cie. 80 SachwertSparplan an den Start. Durch die beiden Dachfonds König & Cie. Erste Ansparplan GmbH & Co. KG und König & CIe. Zweite Ansparplan GmbH & Co. KG wird in verschiedene geschlossene Fonds aus den... weiterlesen

Beluga - Töchter sind insolvent – Anleger der Schiffsfonds der HCI Capital, Oltmann, Elbe, Ownership und Nordkontor sollten handeln!

Für die Bremer Reederei Beluga läuft es in letzter Zeit alles andere als rund. Nach dem in der vergangenen Woche deren Chartergesellschaft und die Beluga Shipping GmbH mit über 300 Beschäftigten Insolvenz anmelden mussten, gingen bereits viele Experten von einem Dominoeffekt für die... weiterlesen

Unterschiedsbetrag bei Schiffsfonds / Schiffsbeteiligungen

Der steuerliche Unterschiedsbetrag ergibt sich aus der Differenz des Buchwerts eines Schiffes und des geschätzten Marktwerts des Schiffes mitsamt den stillen Reserven und wird zum Zeitpunkt des Wechsels eines Schiffes von der normalen Gewinnermittlungsart zur Tonnagebesteuerung ermittelt, da im... weiterlesen

Der schleichende Untergang von Schiffsfonds / Schiffsbeteiligungen – 250 000 Anleger in Deutschland betroffen!

Bereits 2009 gab es erste Pleiten von Schiffsfonds / Schiffsbeteiligungen, 2010 sind noch einmal deutlich mehr von der Krise betroffen. Es wird geschätzt, dass ca. 250 000 Deutsche mindestens 45 Milliarden Euro in Schiffsfonds/Schiffsbeteiligungen angelegt haben, welche Tanker, Containerschiffe... weiterlesen

Tankerfonds in Seenot (Schiffsfonds Krise) – Die USA und China wollen in Zukunft deutlich weniger Rohöl importieren!

Schiffsfonds leiden in letzter Zeit deutlich unter der Schifffahrtskrise: schon einige Fonds mussten Insolvenz anmelden, andere erarbeiten Sanierungspläne. Auch die Tankschifffahrtsbranche blieb hiervon nicht verschont, vor allem die Überkapazität an Tankern macht sich hier bemerkbar. Nun berichtet... weiterlesen

Schiffsfonds und Immobilienfonds Ausschüttungen fallen wegen Fremdwährungskrediten aus – Hilfe für Anleger

Fremdwährungskredite waren lange Zeit das Patentrezept von geschlossenen Schiffs- und Immobilienfonds, um sich günstig mit Geld eindecken zu können. Nun kehrte sich das Wechselkursgefälle, das diese Kredite so attraktiv machte, ins Gegenteil um. Was Unternehmen in den Ländern mit erstarkter Währung... weiterlesen

Schiffsfonds Krise, Insolvenz – Auch im März kein Land in Sicht für viele Schiffsfonds

Obwohl die Temperaturen im März allmählich ansteigen, wird das Klima für die Schiffsfonds immer frostiger. In den letzten Monaten häuften sich die Berichte über Schiffsfonds, die insolvent wurden, die keine Ausschüttungen an die Anleger zahlten oder die sanierungsbedürftig wurden. Diese Meldungen... weiterlesen

Krise und Insolvenz bei Schiffsfonds – Die zweite Welle rollt heran

Wiederholt sich für Schiffsfonds das Krisenjahr 2009? Seit Monaten gehört die Krise der Schiffsfonds zu den beherrschenden Themen in der Finanzberichterstattung. Ein Blick in das Manager Magazin, die Financial Times Deutschland oder das Handelsblatt zeigt, dass regelmäßig über finanzielle Probleme... weiterlesen

Schiffsfonds, die Anleger und die Banken – Keine Rettung um jeden Preis

Die Transportschifffahrt befindet sich im Jahr 2012 in ihrer zweiten Krise binnen eines halben Jahrzehnts. Nachdem in den Jahren 2009 und 2010 die schlechten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen bei einer stattlichen Anzahl von Schiffsfonds zu Insolvenzen, finanziellen Engpässen und Sanierungsbedarf... weiterlesen

Sanko Steamships – Reederei in finanziellen Schwierigkeiten - Schiffsfonds von HCI, Dr. Peters, Salamon und König & Cie. betroffen

Die japanische Reederei Sanko Steamships befindet sich in finanziellen Nöten, was angesichts des globalisierten Schiffstransportmarkts für Schiffseigner in aller Welt Schwierigkeiten bedeutet. Die Financial Times Deutschland berichtet am 20.03.2012 (Onlineausgabe), dass auch deutsche Schiffsfonds... weiterlesen

Reedereien in Not Sanko Steamship, Beluga, Korea Line Corporation (KLC) - Schiffsfonds Krise

Reedereien sind die Speditionsunternehmen der Weltmeere. Sie sorgen dafür, dass Waren mit Schiffen rund um den Globus transportiert werden können. Für Schiffsfonds und deren Schiffe sind Reedereien daher immens wichtig, da ohne Transportaufträge kein Geld in die Kassen kommt. Jedoch macht die... weiterlesen

Schiffsfonds: Achtung Verjährung bei Beteiligung aus dem Jahr 2002!

Durch die Krise der Schifffahrt müssen viele Anleger realisieren, dass nicht alle Versprechungen, mit denen ihnen damals die Investition in einen Schiffsfonds schmackhaft gemacht wurde, auch eingehalten werden. Oft handelt es sich bei „verunglückten“ Schiffsfonds um Kapitalanlage, die vor vielen... weiterlesen

Schiffsfonds Krise und Insolvenzen: neues Infoportal für Anleger

Die Insolvenzverfahren zahlreicher Schiffsfonds ist im Sommer 2012 weder der Anfang noch das Ende der Geschichte um die Krise in der Schifffahrtsbranche. Aber was sollen die armen Schiffe denn machen? Mehr als hin und her Fahren geht nicht und wenn das Kapital für die Schiffsmiete und die... weiterlesen

Schiffsfonds Krise erreicht einen neuen Höhepunkt

Ein Blick in verschiedene Zeitungen zeigt: Die Krise der Schifffahrt gewinnt an Fahrt. Die Meldungen über insolvente, rettungsbedürftige oder sonst in finanziellen Engpässen befindliche Schiffsfonds und Schiffsbeteiligungen häufen sich in nie erlebtem Ausmaß. Seit Monaten müssen Anleger immer... weiterlesen

Schiffsfonds, Steuer und Unterschiedsbetrag - Die Krise und die Folgen

Der steuerliche Unterschiedsbetrag kann die Steuerspareffekt, die viele Anleger zu einer Investition in einen Schiffsfonds veranlasste, aufheben. Denn der Unterschiedsbetrag kann sich zu einer steuerlichen „Zeitbombe“ entwickeln, wenn die Laufzeit des Schiffsfonds endet oder wenn das Fondsschiff... weiterlesen

Schiffsfonds (GHF, Conti, HC, Dr. Peters, MPC, HCI) Krise - Reedereien in Insolvenz

Das Ersparte soll sicher sein. Dies zählt zu den Hauptanforderungen, die viele Kunden der Sparkassen, Volksbanken, Deutsche Bank und Commerzbank an ihre Kapitalanlage haben. Wurde diese Sicherheit auch noch mit einer nicht zu verachtenden Rendite verknüpft oder als Steuersparmodell angepriesen,... weiterlesen

Schiffsfonds - Rückforderung von Ausschüttungen, was tun?

Was tun bei Schiffsfonds, wenn der Fonds die Ausschüttungen, also die bisherigen jährlichen Auszahlungen an die Anleger, zurückbezahlt haben will? Diese Frage stellen sich viele Schiffsfonds Anleger in der Krise. Für die Anleger ist es ein Alptraumszenario: Ihre Schiffsbeteiligung ist pleite, das... weiterlesen

Schiffsfonds Krise - Wie geht es weiter für Anleger?

Die Krise der Schifffahrt, die momentan den Anlegern vieler Schiffsfonds das Fürchten lehrt, hat viele Facetten. Neben den vielfältigen Problemen auf dem Schifffahrtsmarkt, der unter einem Überangebot an Transportkapazität leidet, ist auch die Schiffsfinanzierung zu einem wunden Punkt der... weiterlesen

105 %-Klausel verletzt - Was bedeutet dies für die Anleger eines Schiffsfonds?

Die 105 %-Klausel wird in Leistungsberichten der Schiffsfonds erwähnt. Sie taucht in Anlegerschreiben auf. Und meist ist die Erwähnung mit schlechten Nachrichten verbunden. Nicht wenige Schiffsfonds verletzten diese Klausel, weswegen ihnen Konsequenzen von den Banken angedroht werden. Und bisweilen... weiterlesen

Schiffsfonds - Falschberatung durch Sparkasse, Volksbank, Deutsche Bank, Commerzbank

Das Ersparte soll sicher sein. Dies zählt zu den Hauptanforderungen, die viele Kunden der Sparkassen, Volksbanken, Deutsche Bank und Commerzbank an ihre Kapitalanlage haben. Wurde diese Sicherheit auch noch mit einer nicht zu verachtenden Rendite verknüpft oder als Steuersparmodell angepriesen,... weiterlesen

Schiffsfonds als Steuersparmodell: Auch in der Krise ein Erfolgsmodell?

Ein Schiffsfonds als Steuersparmodell. Aus Sicht vieler Anleger ein zugkräftiges Argument, sodass sie sich für die Investition in einen Schiffsfonds entschieden. Doch nicht jedes Steuersparmodell hat am Ende seinen Namen verdient. Zwar können Schiffsfonds ihren Anleger angenehme steuerliche... weiterlesen

HCI Schiffsfonds leiden unter Krise der Schifffahrt - Fachanwalt zeigt Auswege auf

Etliche Schiffsfonds des Anbieters HCI leiden unter Problemen. Es gab Insolvenzanmeldungen, Rückforderungen von Ausschüttungen, ausgefallene Ausschüttungen, … Welche Rechte und Ansprüche stehen den Anlegern eines notleidenden HCI Schiffsfonds zu? weiterlesen

Schiffsfonds, die Panamax-Schiffe und der Panamakanal

Der Panamakanal zählt zu den wichtigsten und bekanntesten Wasserstraßen der Welt. Er verbindet in dem mittelamerikanischen Land Panamá den Atlantik mit dem Pazifik. Der Kanal verkürzt den Weg zwischen den beiden Weltmeeren erheblich, da ansonsten der lange Weg um den südamerikanischen Kontinent... weiterlesen

Schiffsfonds Krise: Wirtschaftswoche berichtet über die Krise unter Mitwirkung von Dr. Stoll & Kollegen

Bis zur Finanzkrise wurden Schiffsfonds von vielen Bank und Sparkassen für die sichere Altersvorsorge empfohlen. Doch in wirtschaftlich schlechten Zeiten brechen der internationalen Schifffahrt die Einnahmen weg. Zu den Leidtragenden dieser Entwicklung gehören auch die Anleger. Diese nehmen die... weiterlesen

MPC Reefer Flotte 1 – Werden die Anleger des Schiffsfonds zur Kasse gebeten?

Kapitalerhöhung, eventuell Rückforderung Ausschüttungen Die Gerüchte, dass der Schiffsfonds MPC Reefer Flottenfonds 1 sich in einer erheblichen wirtschaftlichen Schieflage befinde, haben sich bestätigt. Den Anlegern wurden in einem Schreiben vom 12.12.2012 mitgeteilt, dass ein „außerordentlicher... weiterlesen

Schiffsfonds und Provisionen (Kick-Backs, Rückvergütungen) - Fachanwalt klagt Schadensersatz ein

Beteiligungen an Schiffsfonds wurden Anlegern von Banken und Sparkassen, aber auch von freien Anlageberatern angeboten. Durch die aktuelle Krise der Schifffahrt können viele der damals verkauften Schiffsbeteiligungen aber nicht die an sie gerichteten Erwartungen erfüllen; manchmal droht sogar der... weiterlesen

MPC MS Santa Leopolda – Ausfallende Ausschüttungen – Schadensersatzklagen für Anleger von Schiffsfonds

Die MS Santa Leopolda ist ein Containerschiff, welches dem 2005 aufgelegten Schiffsfonds MPC MS Santa Leopolda gehört. Die Anleger haben unter einem bei Schiffsfonds weit verbreiteten Phänomen zu leiden: Ausfallenden Ausschüttungen. So mussten die Anleger des MPC MS Santa Leopolda bereits mehrfach... weiterlesen

Schiffsfonds steuern auf ein turbulentes Jahr 2013 zu

Keine Entwarnung für Schiffsfonds-Anleger. Im Gegenteil: Die Presseberichterstattung des November 2012 legt nahe, dass die Krise der Schifffahrt sich in den kommenden Monaten weiter verschärfen werde und dramatische Konsequenzen für die Schiffsfonds und deren Anleger haben werde. Das Magazin Cash... weiterlesen

Lloyd Fonds LF 68 Schiffsportfolio – Wann können Anleger Schadensersatz fordern? Fachanwalt informiert

Umwandlung von Zielfonds des Lloyd Schiffsportfolios in Aktien? Dem LF 68 Lloyd Schiffsportfolio steht möglicherweise eine weitreichende Veränderung bevor. Die Lloyd Fonds AG unterbreitete Anfang März 2015 den Anleger der Schiffsbeteiligung das Angebot, zwei der vier Schiffsbeteiligungen in Aktien... weiterlesen

Schiffsfonds: BGH entschied, dass Rückforderungen von Ausschüttungen nicht immer möglich sind

Die Rückforderung von Ausschüttungen gehört zu den Albträumen eines Schiffsfonds-Anlegers. Doch genau dies widerfuhr Anlegern verschiedener Schiffsfonds während der Schifffahrtskrise der vergangenen Jahre. Da bisweilen erhebliche Beträge zurückgefordert werden, mussten sich die Gerichte mit... weiterlesen

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns:

Newsletter abonnieren