Wir lassen sie in
Stürmischen
Zeiten nicht allein

Ich wünsche eine kostenlose Erstberatung, bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf:

Anfechtung

Ein Insolvenzverfahren betrifft nicht nur das zahlungsunfähige oder überschuldete Unternehmen. Denn der Insolvenzverwalter tritt bisweilen an die Gläubiger heran und ficht Geschäfte an, die vor der Insolvenzanmeldung durchgeführt wurden. Dadurch soll – vereinfacht ausgedrückt – jenes Vermögen zurückgeholt werden, welches innerhalb eines bestimmten Zeitraums vor der Insolvenzanmeldung das Unternehmen verlassen hat. Wer von einer Anfechtung betroffen ist, für den stellt sich die Frage, ob die Anfechtung abgewehrt werden kann oder nicht.

Eine Anfechtung durch den Insolvenzverwalter bemerken Betroffene meist dann, wenn sie ein entsprechendes Schreiben erhalten. Bei der Anfechtung handelt es sich um ein eine gesetzlich zugelassene Handlung eines Insolvenzverwalters. Davon zu trennen ist die Frage, ob das konkrete Geschäft berechtigterweise und wirksam angefochten wird. Gegen eine Anfechtung durch den Insolvenzverwalter kann ein Betroffener sich außergerichtlich und vor Gericht wehren. Ein Betroffener muss eine Anfechtung nicht einfach hinnehmen. Denn nicht jede Anfechtung ist berechtigt und die Gegenwehr kann sich lohnen.

Die Einschätzung, ob es erfolgversprechend ist, sich gegen eine Anfechtung zu wehren, ist nicht einfach. Dass die Frage nach den Erfolgschancen einer Anfechtungsabwehr nicht pauschal zu beantworten ist, zeigt bereits ein Blick in die §§ 129 ff. der Insolvenzordnung. Es handelt sich um komplexe Regelungen, bei welchen vielerlei Rechtsfragen und weitere Faktoren berücksichtigt werden müssen.

Zudem stellen sich für Betroffene auch noch weitere Fragen: Muss dem Insolvenzverwalter Auskunft über das angefochtene Geschäft erteilt werden? Wie lange dauert es, bis ein Geschäft vor einer späteren Anfechtung sicher ist? Wie lange kann eine Anfechtung abgewehrt werden? Welche Folgen kann eine erfolgreiche Anfechtung haben?

Wenn Sie ein Schreiben mit einer Anfechtung erhalten haben, beraten und unterstützen die Anwälte der Kanzlei Sie bei der rechtssicheren Abwehr des Anfechtungsanspruches gegen den Insolvenzverwalter und bei dem damit verbundenen Procedere von der Korrespondenz mit dem Insolvenzverwalter bis hin zur gerichtliche Vertretung.

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns: