Wir bieten ihnen
Schutz
Vor bösen Überraschungen

Ich wünsche eine kostenlose Erstberatung, bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf:

Haftung in Gesellschaften

Wer ein Unternehmen führt, muss sich auch mit der Frage auseinandersetzen, ob und in welchem Umfang Haftungsrisiken bestehen. Denn Fehler können sehr teuer Folgen nach sich ziehen – bei vermeidbaren Fehlern ist dies besonders ärgerlich. In vielen unterschiedlichen Konstellationen kann sich für die handelnde Geschäftsführung die Frage stellen, ob sie möglicherweise selbst in Anspruch genommen werden können. Ein wichtiger Fall ist die Außenhaftung, wenn beispielsweise Kunden oder Geschäftspartner Pflichtverletzungen geltend machen. Auch die Steuerverpflichtungen der Gesellschaft und die Pflichten gegenüber den Sozialversicherungen Anknüpfungspunkte einer Haftung sein können.

Bei der Frage, ob und in welchem Umfang die Unternehmensleitung rechtlich belangt werden kann, ist unter anderem die Rechtsform des Unternehmens ein wichtiges Kriterium. Der Geschäftsführer einer GmbH handelt in einem anderen rechtlichen Rahmen als der Vorstand einer Aktiengesellschaft oder die Geschäftsführung einer OHG. Eine besondere Herausforderung in der Praxis ist die Rechtsprechung, die sich immer wieder mit neuen Fallgestaltung und Detailfragen befasst. Insbesondere in Krisenzeiten, wenn Kapitalverluste mitgeteilt werden müssen oder heikle Fragen rund um eine drohenden Insolvenz entschieden werden müssen, bewegt sich so manche Geschäftsführung auf dünnem Eis.

Die Haftungsfrage stellt sich nicht nur im Außenverhältnis. Denn auch von der Gesellschaft und deren Eigentümern kann ein Geschäftsführer in die Haftung genommen werden, wenn nicht mit der erforderlichen Sorgfalt gehandelt wurde. Dabei handelt es sich bei der Haftung im Innenverhältnis um ein nicht zu unterschätzendes Risiko. Denn bei besonders schwerwiegenden Pflichtverstößen wird von der Rechtsprechung bisweilen eine persönliche Haftung des Geschäftsführers und von dessen Privatvermögen bejaht.

Nicht alle Haftungsrisiken für Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte lassen durch rechtliche Gestaltungen oder entsprechende Versicherungen auf Null reduzieren. Durch rechtzeitige rechtliche Beratung können aber gefährliche Haftungsfallen frühzeitig erkannt werden.

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns:

Newsletter abonnieren