Jedes
Invest
Bringt Risiken

HFS Deutschland 18 – Welche Rechte können falsch beratene Anleger geltend machen?

Im Jahr 2004 konnten Anleger sich an dem Immobilienfonds HSF Deutschland 18 beteiligen. Der vollständige Name des Fonds lautet H.S.F. Immobilienfonds Deutschland 18 GmbH & Co. KG. Diese Kommanditgesellschaft investiert auf direktem und indirektem Weg in über ein Dutzend deutsche Gewerbeimmobilien. Es handelt sich bei dem Fonds HSF Deutschland 18 um ein Immobilien-Unternehmen, auf dessen Erfolg die Anleger setzen.

Da sich Immobilienunternehmen sich am Markt bewähren müssen, ist eine Beteiligung an dem Fonds HSF Deutschland 18 mitnichten eine sichere Immobilieninvestition. Es handelt bei dem Immobilienfonds vielmehr um eine Unternehmensbeteiligung mit entsprechenden Chancen und Risiken. Dass eine reibungslose wirtschaftliche Entwicklung auch bei sicherheitsverheißenden Immobilieninvestitionen kein Selbstläufer ist, zeigt sich z. B. durch die Abweichungen von den einstigen wirtschaftlichen Prognosen. Zu den Risiken, die dem Fonds HSF Deutschland 18 aufgrund seiner unternehmerischen Natur innewohnen, zählen beispielsweise das Insolvenzrisiko oder das Totalverlustrisiko.



Doch nicht jedem Anleger des HSF Deutschland 18 war dies bei der Zeichnung der Beteiligung bewusst. Wenn Anleger zum Beispiel auf der Suche nach einer sicheren Kapitalanlage war und ihnen von ihrem (Bank)Berater der Immobilienfonds HSF Deutschland 18 empfohlen wurde, so stellt sich die Frage, ob es sich um eine falsche Empfehlung handelte.



Denn eine ordnungsgemäße Anlageberatung muss den Anlegern ein umfassendes und realistisches Bild von der Kapitalanlage vermitteln. Doch nicht jedes Anlageberatungsgespräch wird diesen Anforderungen gerecht. Wurden Anleger falsch beraten, stehen Schadensersatzansprüche im Raum. Die Überprüfung der Anlageberatung ist daher immer wieder ein erfolgversprechender Ansatzpunkt. Anleger des HFS Deutschland 18, die wissen möchten, welche individuellen Rechte und Ansprüche ihnen zustehen, können sich von einem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht beraten lassen.

Diese News gehört zu diesem Fall

Bank- & Kapitalmarktrecht

WealthCap

Das Emissionshaus Wealth Management Capital Holding GmbH (WealthCap) ging im Jahr 2007 aus einem Zusammenschluss dreier Fondsanbieter hervor. Die bisherigen Fondsanbieter H.F.S. HYPO-...Weiterlesen

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns: