P2 Value von Morgan Stanley: offener Immobilienfonds erneut abgewertet

P2 Value von Morgan Stanley offener Immobilienfonds erneut abgewertet. Für die Anleger des P2 Value von Morgan Stanley reißen die schlechten Nachrichten nicht ab.

Morgan Stanley berichtet auf seiner Homepage zum P2 Value, dass am 24.09.2010 der offene Immobilienfonds erneut um 1,58 € auf 28,24 € abgewertet wurde. Das Fondsvermögen sei um 48,9 Mio. € auf 873,6 Mio. € zurückgegangen. Der Rückgang des Wertes des P2 Value von Morgan Stanley ergebe sich aus der Nachbewertung von fünf Immobilien sowie aufgrund von Vorsichtsmaßnahmen wegen Kosten und Verlusten bei Veräußerungen von Immobilien. Betroffen seien die Objekte Glen Park Miyakojima in Japan, Bespia Sakai in Japan Fleetrand in Hamburg und Moissy I und II in Paris.

Für die Anleger ist dies wieder keine gute Nachricht vor der Wiederöffnung des P2 Value von Morgan Stanley Ende Oktober. Es bleibt abzuwarten, wie sich der Immobilienfonds nach seiner Eröffnung entwickeln wird. Anleger sollten nicht länger zuschauen sondern handeln, gerade auch mit Blick auf die mögliche Verjährung von Schadensersatzansprüchen gegen die Bank oder den Anlageberater.

Anleger des P2 Value von Morgan Stanley können ohne Schaden aus der Anlage herauskommen. Dies hat ein Gerichtsverfahren gegen die Commerzbank gezeigt, die den Immobilienfonds empfohlen hatte. Hier konnte die Anlegerin einen Vergleich erzielen. Dies zeigt, dass auch Anleger offener Immobilienfonds die Möglichkeit haben, gegen ihre Banken vorzugehen und Geld zurück erhalten können.

Nähere Informationen zu dem Gerichtsverfahren finden Sie in den News zum P2 Value.

(Stand 26.09.2010)

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns: