Jedes
Invest
Bringt Risiken

Premium Portfolio der Lloyd Fonds AG

Der Dachfonds Premium Portfolio, aufgelegt von der Lloyd Fonds AG, investiert zugleich in Schiffsbeteiligungen, Immobilien-, Private Equity- sowie sonstige Beteiligungen, wie z.B. Flugzeugfonds. Hierunter beteiligte sich der Premium Portfolio auch unter anderem an dem Air Portfolio II, der gleichfalls von der Lloyd Fonds AG aufgesetzt wurde, und welcher sich an 2 Flugzeugfondsgesellschaften mit je einem Flugzeug beteiligt.

Die Rendite schien lange gesichert und konstant, doch nun folgte für Anleger des Premium Portfolio eine erschreckende Nachricht: die Hamburg International Luftverkehrsgesellschaft mbH & Co. Betriebs-KG musste am 19.10.2010 Insolvenzantrag stellen. Dies ist deshalb so drastisch, da der Premium Portfolio Fonds in den Air Portfolio II investierte, dieser wiederum 2 Flugzeuge an die Hamburg International für 10 Jahre geleast hatte und daraus seine Einnahmen bezog. Da die Hamburg International nun insolvent ist, folgen daraus nun erhebliche Vermögenseinbußen für den Air Portfolio II und deshalb mittelbar auch für den Premium Portfolio als Beteiligter.



Anleger des Premium Portfolio Fonds sollten sich deshalb schnellstmöglich an einen im Kapitalanlagerecht tätigen Rechtsanwalt wenden, um verschiedene Handlungsalternativen zu prüfen. Vielfach können gegen die Fondsberater Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden, wenn Anleger nicht richtig über die Risiken einer solchen Beteiligung aufgeklärt wurden. Dabei ist aber immer der Einzelfall zu überprüfen; dies vor allem auch im Hinblick auf eine mögliche Verjährung der Ansprüche!

 

Diese News gehört zu diesem Fall

Bank- & Kapitalmarktrecht

Lloyd Fonds AG - Schiffsfonds

Die Lloyd Fonds AG legt als unabhängiges Emissionshaus u.a. Schiffsfonds und Schiffsbeteiligungen auf. Seit der Krise drohen Anlegern Totalverluste. Betroffene sollten schnell agieren.Weiterlesen

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns:

Newsletter abonnieren