Jedes
Invest
Bringt Risiken

KGAL Property Class Value Added 1: Fachanwalt berät Kunden der Commerzbank, wenn diese eine Falschberatung befürchten

Wird der Private-Equity-Dachfonds KGAL Property Class Value Added 1 seinem Namen gerecht werden und das Vermögen der Anleger mehren? Dass dies vielleicht nicht der Fall sein könnte, wird in der im Herbst 2012 erschienen Leistungsbilanz 2011 "offiziell" eingeräumt, dass es möglich sei, dass die Anleger ihr investiertes Geld nicht vollständig zurück erhalten könnten. Im Jahr 2011 hatten vier der sechs auf Immobilien-Private Equity spezialisierten Zielfonds mit erheblichen Problemen wie Kapitalverlust zu kämpfen, weswegen auch die Einnahmen für den Dachfonds deutlich unter den Erwartungen blieben. Der Fonds ist auch unter dem Namen der Fondsgesellschaft European Real Estate GmbH & Co. Nr. 1 KG bekannt.

Und wie bei Unternehmensbeteiligungen üblich, ist auch der Fonds KGAL PropertyClass Value Added 1 auf den wirtschaftlichen Erfolg der Investitionsziele angewiesen – als Kehrseite bestehen auch Verlustrisiken. Über genau solche Risiken mussten die Anleger von ihren Commerzbank-Beratern oder den Beratern anderer Banken hingewiesen werden. Denn im Rahmen einer ordnungsgemäßen Anlageberatung müssen die Anleger ein umfassendes Bild von den Chancen und Risiken einer Kapitalanlage erhalten.



Doch nicht nur die zutreffende Risikoaufklärung zeichnet eine ordnungsgemäße Anlageberatung aus. Denn die Beratung muss auch noch weiteren Anforderungen genügen, welche die Rechtsprechung unter dem Stichwort „anleger- und anlagegerechte Beratung“ zusammenfasst. So mussten die Empfehlung des Fonds KGAL PropertyClass Value Added 1 durch die Berater auch mit den Anlagewünschen des Anlegers vereinbar sein. Dies ist fraglich, wenn ein Anleger eine sichere Kapitalanlage wünschte.



Und es gibt noch weitere Pflichten. So mussten die Berater der Commerzbank oder anderer Stellen die Anleger zutreffend über Provisionen aufklären. Und den Anlegern musste rechtzeitig der vollständige, umfangreiche Prospekt des Fonds KGAL PropertyClass Value Added 1 angeboten werden. Angesichts dieser hohen Anforderungen an eine ordnungsgemäße Anlageberatung ist es nicht verwunderlich, dass in der Praxis Beratungsfehler keine Seltenheit sind.



Was können Anleger des Fonds KGAL PropertyClass Value Added 1 unternehmen, wenn sie befürchten, dass sie falsch beraten wurden? Sie können von einem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht anhand einer Überprüfung ihres individuellen Anlageberatungsgesprächs abklären lassen, ob ihnen Schadensersatzansprüche wegen falscher Anlageberatung zustehen und wie gut die Chancen sind, die Ansprüche durchzusetzen.

Diese News gehört zu diesem Fall

Bank- & Kapitalmarktrecht

KGAL Immobilienfonds

Die 1968 in Hamburg gegründete KGAL GmbH & Co. KG sitzt heute in der Nähe von München. Nachdem sich die KGAL zunächst auf Immobilienleasing spezialisiert hatte, wurde 1983 der erste KGAL-...Weiterlesen

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns: