Jedes
Invest
Bringt Risiken

Navalia Schiffsfonds – Beschlossener Verkauf der Schiffe wird umgesetzt

Anfang des Jahres 2014 beschlossen die Anleger der Navalia Schiffsfonds bei 13 der 15 geschlossenen Beteiligungen den Verkauf der jeweiligen Schiffe. Die konkrete Umsetzung dieser Beschlüssen steht im Herbst 2014 aktuell an. Die Schiffe sollen an einen Investor verkauft werden und die Anleger sollen – in einem nicht ganz einfachen Modus – an künftigen Einnahmen eines Pools beteiligt werden. Welches konkrete Ergebnis die Umstrukturierung den Anlegern am Ende einbringen wird, ist noch offen.

Doch anders als bei zahlreichen anderen Schiffsfonds, die ebenfalls ihre Investitionsobjekte veräußerten,  soll dies nicht der endgültige Schlussstrich unter  den Beteiligungen sein. Denn die Navalia-Schiffsfonds sollen weiterbestehen – und die Anleger sind weiterhin Unternehmer und sind weiterhin den entsprechenden Chancen aber auch Risiken ausgesetzt.



Wenn sich Anleger der Navalia Schiffsfonds sich angesichts dieser beim Fondsstart so nicht geplanten Entwicklung sich bereits jetzt fragen, ob sie sich überhaupt an der „richtigen“ Kapitalanlage beteiligten, dann sollte die Anlageberatung überprüft werden. Denn die Beteiligung an einem geschlossenen Schiffsfonds erfordert Risikobereitschaft, da – wie bei jedem Unternehmen – den Fonds wohl Renditechancen als auch Verlustrisiken innewohnen. Zudem zeigt die Entwicklung der Navalia Schiffsfonds, welche Konsequenzen Marktveränderungen haben können.



Diese Eigenschaften sind für geschlossene Fonds in der Form der GmbH & Co. KG prägend. Daher durften die Navalia Schiffsfonds nicht an Anleger empfohlen werden, die keine solchen Risiken eingehen wollten. Denn in einer Anlageberatung müssen zum einen zu den Wünschen des Anlegers berücksichtigt werden und eine zu diesen Vorgaben passende Kapitalanlage vom Berater empfohlen werden. Zum anderen müssen die Berater auch umfassend über die Kapitalanlage informieren: Wie funktioniert das Anlagemodell und welche Risiken bestehen? In einer Anlageberatung dürfen also nicht nur die Vorteile und Chancen eines Finanzprodukts angepriesen werden – vielmehr muss ein umfassendes Bild gezeichnet werden.



Wies die Anlageberatung Defizite auf, dann stehen Schadenersatzansprüche wegen Beratungsfehlern im Raum. Allerdings müssen gerade Anleger der Navalia Schiffsfonds wegen der nicht nur erfolgreichen Entwicklung beachten, dass sich dies auch auf die Durchsetzung von Ansprüche aus der Anlageberatung auswirken kann. Denn bestimmte Ereignisse können Verjährungsfristen in Gang setzen.

Diese News gehört zu diesem Fall

Bank- & Kapitalmarktrecht

Ideenkapital Navalia Schiffsfonds

Der Düsseldorfer Fondsanbieter Ideenkapital hat vielfältige geschlossene Beteiligungen auf den Markt gebracht, u. a. auch verschiedene Schiffsfonds. Kennzeichnend für die Schiffsbeteiligungen der...Weiterlesen

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns: