Jedes
Invest
Bringt Risiken

HCI Schiffsfonds – 1. Quartal 2012 von vielen negativen Meldungen überschattet

Das Hamburger Emissionshaus HCI Capital AG gehört zu den führenden Anbietern von Schiffsfonds. Dementsprechend ist es logisch, dass von den vielen HCI Schiffsfonds auch eine gewisse Anzahl dieser Schiffsfonds von der aktuellen Krise der Schifffahrt in Mitleidenschaft gezogen wird. Natürlich sind neben HCI Schiffsfonds auch noch andere Emissionshäuser betroffen. Für die Anleger der jeweils betroffenen HCI Schiffsfonds ist dies jedoch kein wirklicher Trost, wenn sie von der Insolvenz eines Schiffs oder von finanziellen Nöten ihres HCI Schiffsfonds erfahren müssen.

Hintergrund für die vielen schlechten Schlagzeilen über insolvente Schiffe und Schiffsfonds, Forderungen nach frischem Kapital und ausfallenden Ausschüttungen ist die momentane Krise der Schifffahrt, welche bereits die zweite binnen 4 Jahren ist. Momentan bewegen sich die Charterraten für Transportschiffe auf einem niedrigen Niveau. Dies lässt sich beispielsweise am Baltic Dry Index, welcher die Preisentwicklung für Schiffstransporte von Massengütern wie Getreide oder Erz abbildet, ablesen: Dieser befand sich im Februar 2012 mit 647 Punkten auf dem tiefsten Stand der letzten 10 Jahren.



Diese Entwicklung hängt mit der stagnierenden Weltwirtschaft zusammen. Die Stagnation führt zu einem Rückgang der Nachfrage nach Schiffstransporten, da weniger Güter transportiert werden. Es besteht jedoch – insbesondere bei Containerschiffen – ein Überangebot an Transportkapazitäten, da im letzten Jahrzehnt viele neue Schiffe gebaut wurden. Nach dem Schock der Finanzkrise im Jahr 2008 und den daran anschließenden weiteren Krisen können nicht mehr alle Schiffe zu auskömmlichen Konditionen fahren, sodass es zu Insolvenzanmeldungen und Sanierungen kommt. Von dieser Entwicklung sind auch HCI Schiffsfonds nicht ausgenommen.



Das Jahr 2012 begann für die HCI Schiffsfonds mit einem Fehlstart, da im Januar bekannt wurde, dass die beiden für den Schiffsfonds HCI Schiffsportfolio X fahrenden Schiffe Mastery und Resolution von der Insolvenz bedroht sind. Auch in der Folgezeit mussten die Anleger der HCI Schiffsfonds MS Magellan Star und MS Magellan Meteor von der Insolvenz der Fondsschiffe erfahren. Der Schiffsfonds MS Kappeln muss saniert werden, wofür frisches Kapital benötigt wird. Die Anleger der HCI Shipping Select-Fonds wurden besonders auf die Probe gestellt, da Anfang März binnen einer Woche insgesamt 6 HCI Shipping Select-Schiffe Insolvenz anmeldeten. Bei dem HCI Schiffsfonds Shipping Select 28 mussten die beiden Schiffe Hellespont Crusader und Hellespont Commander Insolvenz anmelden.



Die meisten Schwierigkeiten haben die Anleger des HCI Schiffsfonds Shipping Select 26 zu bewältigen. Von den insgesamt 8 Schiffen des Fonds waren Anfang März 4 Schiffe pleite: die Hellespont Centurion, die Hellespont Challenger, die Hellespont Charger und die Hellespont Chieftain mussten Insolvenz anmelden. Doch nur rund 2 Woche später wurde bekannt, dass auch auf die übrigen 4 Schiffe des HCI Shipping Select 26 finanzielle Schwierigkeiten zukommen könnten. Die Schiffe Hellespont Daring, Hellespont Dawn, Hellespont Defiance und Hellespont Drive fahren mit Charterverträgen der japanischen Reederei Sanko Steamships, welche wegen akuter Geldprobleme die Charterraten kürzte.



Doch nicht nur die Tatsache, dass eine Reihe von HCI Schiffsfonds mit ernsthaften finanziellen und wirtschaftlichen Problemen kämpft, sorgte für Schlagzeilen. Im Fall des sanierungsbedürftigen Schiffsfonds HCI MS Vogerunner nahmen die Anleger vor allem daran Anstoß, dass die HCI Capital AG plante, für eingeworbenes Sanierungskapital Provisionen für die Vertriebsmitarbeiter auszahlen. Dies Pläne wurden zurückgezogen, als sich herausstellt, dass die Anleger diesem Vorhaben sehr kritisch gegenüber standen, aber das Image der HCI Schiffsfonds war zu diesem Zeitpunkt bereits beschädigt.



Insgesamt betrachtet lässt sich sagen, dass HCI Schiffsfonds im erste Quartal 2012 unverkennbar von der Krise der Schifffahrt in Mitleidenschaft gezogen wurden. Da die Krise der Schifffahrt 2012 nach Ansicht von Experten weiter anhalten wird, bleibt abzuwarten, wie sich die Schifffahrtsbranche weiterentwickelt. Anleger, die in HCI Schiffsfonds investierten und deren Fonds sich jetzt in Schwierigkeiten befindet, können sich an einen Fachanwalt für Kapitalanlagenrecht wenden, um überprüfen zu lassen, welche Handlungsoptionen sie haben.

 

Diese News gehört zu diesem Fall

Bank- & Kapitalmarktrecht

HCI Schiffsfonds

Die HCI Gruppe bietet seit 25 Jahren Kapitalanlagen in den Bereichen Transport & Logistik, Energie & Rohstoffe, Immobilien, LV-Zweitmarkt und Multi Asset an und bezeichnet sich selbst als...Weiterlesen

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns: