Jedes
Invest
Bringt Risiken

Vierfachinsolvenz bei Schiffsfonds FHH 22 Hamilton Strait und FHH 24 Hudson Strait

Erneut suchen Insolvenzen Schiffsbeteiligungen des Fondshaus Hamburg (FHH) heim. Am 15.09.2015 von zwei Fondsgesellschaften und den beiden geschäftsführenden Gesellschaften dieser Fonds Insolvenzanträge eingereicht. Nachdem die Anträge bei Gericht eingereicht wurden, wird nun geprüft ob die in der Insolvenzordnung festgeschriebenen Voraussetzungen für ein Insolvenzverfahren vorliegen. Hierbei wird zum Beispiel geprüft, ob es überhaupt genug "Werte" gibt, um ein Insolvenzverfahren durchzuführen. Die von den Insolvenzen betroffenen Anleger der beiden Schiffsfonds können in diesem Verfahrensstadium nur das Ergebnis der gerichtlichen Prüfung abwarten.

Das vorläufige Insolvenzverfahren der FHH Fonds Nr. 22 MS "Hamilton Strait" GmbH & Co. Containerschiff KG wird bei Amtsgericht Reinbek unter dem Aktenzeichen 8 IN 201/15 geführt; das Verfahren der Geschäftsführerin FHH Fonds Nr. 22 MS "Hamilton Strait" GmbH trägt das Aktenzeichen 8 IN 202/15 bei demselben Gericht. Die Verfahren des Schwesterfonds FHH Fonds Nr. 24 MS "Hudson Strait" GmbH & Co. Containerschiff KG (Aktenzeichen 8 IN 203/15) und von deren Geschäftsführerin Verwaltung MS "Hudson Strait" GmbH (Aktenzeichen: 8 IN 204/15) sind ebenfalls beim Amtsgericht Reinbek anhängig.

Diese News gehört zu diesem Fall

Bank- & Kapitalmarktrecht

FHH Fondshaus Hamburg

​Das Fondshaus Hamburg (FHH) bringt neben Schiffsfonds auch Immobilienfonds auf den Markt. Seit der Gründung im Jahr 2001 brachte das Emissionshaus rund 120 geschlossene Fonds heraus. Das Fondshaus...Weiterlesen

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns: