Jedes
Invest
Bringt Risiken

DG-Fonds Nr. 27, 30, 32, 34, 35, 36, 37: Klage auf Schadensersatz wird vor Verjährung eingereicht

Die von der DG Bank später DZ Bank AG aufgelegten Immobilienfonds DG-Fonds Nr. 17, 26, 27, 30, 31, 32, 34, 35, 36, 37, 39, 41, die sich teilweise in Schwierigkeiten befinden, sind keine erfreulichen Anlagen für die Anleger. Die DG-Fonds wurden von Genossenschaftsbanken, Volksbanken und Raiffeisenbanken verkauft mit dem Ziel der Altersvorsorge. In vielen Fällen wurden die DG-Anlagen als sichere Anlage und Steuersparmodelle angepriesen. Die Anleger wurden nicht über die bestehenden Risiken der DG-Anlage aufgeklärt.

Anleger der DG-Fonds müssen damit rechnen, Verluste zu erleiden. Zur Altersvorsorge sind die geschlossenen Immobilienfonds sicher nicht geeignet. Dies hat bereits der BGH für geschlossene Immobilienfonds entschieden.



Für Anleger der DG-Fonds werden nun von Rechtsanwalt Dr. Ralf Stoll und Rechtsanwalt Ralph Sauer zum Jahresende Klagen vorbereitet, da die Ansprüche zu verjähren drohen. Anleger der DG-Fonds 27, 30, 32, 34, 35, 36, 37 wurden nicht über die Risiken aufgeklärt, insbesondere nicht über das mögliche Totalverlustrisiko. Daneben haben Banken über Kick-Backs aufzuklären. Ist dies nicht geschehen, schulden Banken Schadensersatz. Anleger der DG-Fonds haben dadurch die Möglichkeit, ohne Schaden aus den DG-Fonds herauszukommen. Es sind in der Vergangenheit bereits zahlreiche Urteile ergangen.



Anleger der DG-Fonds sollten nicht zögern, sondern umgehend handeln. Zum Jahresende drohen viele Ansprüche zu verjähren. Sind diese erst einmal verjährt, ist es schwierig Ansprüche durchzusetzen. Es wird empfohlen, sich von einem im Kapitalanlagerecht spezialisierten Rechtsanwalt über die Handlungsmöglichkeiten beraten zu lassen. Dabei ist immer eine Prüfung des Einzelfalls notwendig, da es in Deutschland die Möglichkeit einer Sammelklage nicht gibt.

Diese News gehört zu diesem Fall

Bank- & Kapitalmarktrecht

DG Fonds (DG Bank, DZ Bank AG)

Seit 1969 legte die DG Bank, später DG Bank AG, und die DG Anlage Geselleschaft zahlreiche geschlossene Immobilienfonds auf, die insbesondere durch angehörende Banken vertrieben wurden.Weiterlesen

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns:

Newsletter abonnieren