Jedes
Invest
Bringt Risiken

V + GmbH & Co. Fonds 3 KG

Im Jahr 2010 wurde der dritte V Plus-Fonds aufgelegt. Die V + GmbH & Co. Fonds 3 KG ermöglicht es Anlegern, in nichtbörsennotierte Unternehmen zu investieren. Die variablen Einzahlungskonzepte machten den Fonds insbesondere für Kleinanleger attraktiv. Anleger können entweder binnen drei Monaten nach der Zeichnung den gesamten Beteiligungsbetrag einzahlen oder sie können zwischen zwei Ratenzahlungsarten auswählen (reine Ratenzahlung oder Ratenzahlung und eine einmalige Anzahlung von 25% der Beteiligungssumme). Doch trotz dieser „Ansparmöglichkeit“ handelt es sich bei dem geschlossenen Fonds V + GmbH & Co. Fonds 3 KG nicht um eine klassische Sparanlage.

Die V + GmbH & Co. Fonds 3 KG ist als Publikumskommanditgesellschaft konstruiert, der die Chancen und Risiken eines Unternehmens innewohnen. Die Investoren können gute Gewinne erzielen – sie können aber auch Verluste erleiden. Schon aus diesem Grund sollten Anleger nicht vom Ratensparmodell darauf zurückschließen, dass sie nur Geld ansparen und Zinsen erhalten.

 

Die Entwicklung des Fonds

Der Investitionsansatz des Fonds wird im Prospekt mit den drei Stichworten Erstmarkt, Zweitmarkt und Gold umschrieben.

Die V + GmbH & Co. Fonds 3 KG stellt nichtbörsennotierten Unternehmen Kapital zur Verfügung (Erstmarkt). Aktuell finanziert der Fonds ein breites Portfolio unterschiedlicher Unternehmen; dieses reicht vom Hersteller für medizinischer Produkte über Technikproduzenten bis hin zu etlichen Biotechnologieunternehmen. Zudem sind auch Zweitmarktinvestitionen in bereits bestehende geschlossenen Fonds vorgesehen. Aktuell hält der V + Fonds 3 eine Beteiligung am Schwesterfonds V + GmbH & Co. Fonds 2 KG. Die dritte Komponente des Investitionskonzepts ist eine optionale Investition in Gold. Der Fondsgesellschaft wird im Gesellschaftsvertrag das Recht eingeräumt, bis zu 90% der Kostenreserve (entspricht bis zu 9% des Netto-Fondsvolumens) in Gold anzulegen.

Wie sich diese vielfältigen Investitionen in den kommenden fast 20 Jahren entwickeln werden, lässt sich nicht abschätzen. Auch die Entwicklung der Zweitmarktbeteiligungen an anderen Fonds ist nicht planbar. Der Schwesterfonds V + Fonds 2 ist schwerpunktmäßig direkt in Biotechnologieunternehmen und hält Beteiligungen an verschiedenen Fonds des Anbieters MIG. Die MIG-Fonds konzentrieren sich vor allem auf die Biotechnologie-Branche.

 

Diese News gehört zu diesem Fall

Bank- & Kapitalmarktrecht

V+ Fonds

Im Segment der geschlossenen Fonds gibt es verschiedene Investitionsansätze. Die von einem Landshuter Anbieter stammenden V+ Fonds haben sich auf Investitionen im Private Equity-Bereich spezialisiert...Weiterlesen

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns:

Newsletter abonnieren