Jedes
Invest
Bringt Risiken

Ich wünsche eine kostenlose Erstberatung, bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf:

TMW Immobilien Weltfonds – Abwicklung beschlossen, Anleger sollten sich über ihre Ansprüche informieren!

Nun ist es amtlich: zu den sich bereits im Stadium der Liquidation befindlichen offenen Immobilienfonds (KanAm US-Grundinvest, DEGI Europa, Morgan Stanley P2 Value) gesellt sich nun ein weiterer Immobilienfonds hinzu. Diese Woche ließ die TMW Pramerica Property Investment GmbH die Auflösung ihres Immobilien-Sondervermögens TMW Immobilien Weltfonds verlauten. Sie kündigt das Verwaltungsmandat für den TMW Immobilien Weltfonds unwiderruflich mit Wirkung zum 31. Mai 2014. Bis dahin soll versucht werden, die Immobilien des TMW Immobilien Weltfonds zu angemessenen Preisen zu veräußern, damit die Liquidität an die Anleger zurückgeführt werden kann.

Als Grund für die Auflösung nannte die Geschäftsführung des TMW Immobilien Weltfonds, dass eine nachhaltige Öffnung des TMW Immobilien Weltfonds zum Ende der zweijährigen Aussetzungsfrist am 8. Februar 2012 nicht gewährleistet werden kann: es würde zu zu vielen Rückgabewünschen der Anteilsinhaber des TMW Immobilien Weltfonds kommen, welche die Summe von 300 Mio. Euro überschreiten könnten (dies allein sind 41 % des Nettofondsvermögens). Selbst wenn so viele liquide Mittel bis zur Wiedereröffnung des TMW Immobilien Weltfonds beschafft werden könnten, um diese Rückgabewünsche bedienen zu können, würde es das Fondsvolumen des TMW Immobilien Weltfonds so massiv schrumpfen lassen, dass für die bleibewilligen Anleger kein Anreiz mehr zur Investition in den TMW Immobilien Weltfonds vorliegen würde.

Weiterhin werde die zulässige Fremdfinanzierungsquote durch das neue Anlegerschutz- und Funktionsverbesserungsgesetz von 50 % auf 30 % herabgesenkt: der TMW Immobilien Weltfonds ist einer der offenen Immobilienfonds mit der höchsten Fremdkapitalquote, die derzeit noch 48 % betragen. Mit dem Inkrafttreten des Gesetzes hätte der TMW Immobilien Weltfonds seine Kreditquote also drastisch senken müssen, wozu ebenfalls der Verkauf weiterer Immobilien, also die Beschaffung von liquiden Mitteln, notwendig gewesen wäre.

Für Anleger des TMW Immobilien Weltfonds ist dies natürlich ein Schock, da sie nun für weitere Jahre ihr Geld nicht von dem Fonds abziehen können und zudem mit erheblichen Verlusten rechnen müssen, da ein Fonds, der sich in der Auflösung befindet für Immobilienverkäufe nicht in der besten Verhandlungsposition steht. Durch die Liquidation des TMW Immobilien Weltfonds sollen Anleger nun halbjährlich ausgezahlt werden, die erste Rate soll im Januar 2012 erfolgen. Wie hoch diese allerdings sein wird, hängt von der Liquidität des TMW Immobilien Weltfonds zum Stichtag ab, sodass diese unter Umständen gering sein kann.

Anleger des TMW Immobilien Weltfonds sollten deshalb nicht warten, bis sich ihre Verluste realisieren, sondern schon jetzt einen im Kapitalanlagerecht tätigen Rechtsanwalt mit der Prüfung ihrer Schadensersatzansprüche beauftragen. Solche Ansprüche entstehen gegenüber den Anlagevermittlern, wenn diese den Anleger in Bezug auf den TMW Immobilien Weltfonds falsch beraten haben, wenn sie ihn also nicht ordnungsgemäß über die speziellen Risiken des TMW Immobilien Weltfonds aufgeklärt haben. Hierunter gehört auch, dass Anleger darüber informiert werden müssen, dass offene Immobilienfonds auch aufgelöst werden können und somit hohe Verluste für Anleger drohen. Schnelles Handeln ist zudem gefordert, da die Ansprüche der Verjährung unterliegen und diese jederzeit eintreten kann.

 

Diese News gehört zu diesem Fall

Bank- & Kapitalmarktrecht

TMW Immobilien Weltfonds Abwicklung - Schadensersatz für Anleger

Die TMW Pramerica Property Investment GmbH hat bis zum 31. Mai 2014 Zeit, die Immobilien des TMW Immobilien Weltfonds zu verkaufen, um damit Ausschüttungen an die Anleger zu finanzieren.Weiterlesen

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns:

Newsletter abonnieren