Jedes
Invest
Bringt Risiken

Ich wünsche eine kostenlose Erstberatung, bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf:

SEB EuroCompanies

Ihre Berater zu diesem Thema

Rund 14 ½ Jahre nach dem Start steht der Aktienfonds SEB EuroCompanies (ISIN: DE0009769208; WKN: 976920) vor einer Zäsur. Die Verwaltung verschiedener SEB-Fonds wird vom SEB Asset Management an die Universal Investment GmbH übertragen, weswegen das Verwaltungsrecht gekündigt wird. Die neue, verwaltende Kapitalanlagegesellschaft bezeichnet sich selbst als ein Tochterunternehmen renommierter Privatbanken.

Der SEB EuroCompanies ging im März 1998 an den Start. Der Aktienfonds konzentriert sich – wie schon der Name aussagt - auf die Aktien europäischer Unternehmen, welche aus einer Vielzahl unterschiedlicher Branchen stammen: Handel, Chemie, Pharma, Versicherungen, Telekommunikation oder auch die Automobilindustrie. Die genaue Zusammensetzung der Aktien des SEB EuroCompanies unterliegt einem gewissen Wandel.

Bei dem Aktienfonds SEB EuroCompanies handelt es sich um eine Kapitalanlage, die in die höchste Risikoklasse eingestuft wurde, welche die Santander Bank bereithält. Als Grund für diese Klassifizierung wird neben den stark schwankenden Anteilspreisen auch das hohe Verlustrisiko angeführt. Anleger, die sich nun fragen, ob diese Risikoklasse mit ihrem Anlagezielen vereinbar war oder die sonstige Fragen haben, können einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht aufsuchen und sich über ihre Rechte beraten lassen.

Von besonderem Interesse für Anleger ist meist die Frage, ob sie sich (verlustfrei) von ihrer Kapitalanlage trennen können bzw. ob sie Schadensersatz fordern können. Gerade hinsichtlich letzterem können sich aus der Überprüfung des Anlageberatungsgesprächs gute Ansatzpunkte für eine Haftung der beratenden Bank oder des Anlageberaters ergeben. Denn nicht jedes Beratungsgespräch wurde den Anforderungen an eine anleger- und anlagegerechte Beratung gerecht, welche u. a. die realistische Aufklärung die Funktionsweise sowie die Chancen und Risiken einer Kapitalanlage fordert.

Ihre Berater zu diesem Thema

Dr. Ralf Stoll

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns: