Jedes
Invest
Bringt Risiken

Ich wünsche eine kostenlose Erstberatung, bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf:

Salamon Schiffsbeteiligungen und Schiffsfonds

Alle News zu diesem Fall Ihre Berater zu diesem Thema

Das aus Dortmund stammende Unternehmen Salamon AG ist ein Intiator für Schiffsbeteiligungen und Schiffsfonds. Publikumsfonds werden über die Salamon Emissionshaus GmbH auf den Markt gebracht. Der 2002 gegründete Emittent bracht bislang 18 Schiffsfonds sowie einen Flugzeughanger-Fonds auf den Markt, in die nach Angaben Salamons rund 10.000 Anleger investierten und ca. 380 Mio. Euro anlegten. Für Salamon Schiffsbeteiligungen und Schiffsfonds sind 9 Tanker, 5 Massengutfrachter und 3 Containerschiffe unterwegs.

Sind Anleger, die in Salamon Schiffsbeteiligungen investierten, mit ihrer Kapitalanlage unzufrieden, können sie sich an einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht wenden. Ein Fachanwalt kann prüfen, welche Handlungsmöglichkeiten Anlegern offen stehen. Zum Beispiel kann das Anlageberatungsgespräch – oft die Entscheidungsbasis für eine Investition in einen Schiffsfonds – auf Fehler und Defizite überprüft werden. Anleger müssen umfänglich über die Risiken, die einem Schiffsfonds innewohnen aufgeklärt werden, zum Beispiel über das Totalverlustrisiko. Auch können sich Anleger mangels eines geregelten Zweitmarkts sich auch nicht jederzeit problemlos von ihrer Salamon Schiffsbeteiligung trennen. Weiterhin versäumten Berater oft, auf Vermittlungsprovisionen, die bei Schiffsfonds oft und üppig flossen, hinzuweisen.

Wurden solche und ähnliche Beratungspflichten verletzt, können Anleger der Salamon Schiffsbeteiligungen Schadensersatz wegen fehlerhafter Beratung fordern. So kann Anleger ein verlustfreier Ausstieg aus einer unbefriedigenden Kapitalanlage ermöglicht werden. Ansprüche können am Jahresende verjähren, so dass Anleger der Salamon Schiffsfonds nicht zögern sollten.

Folgende Schiffsbeteiligungen wurden von Salamon herausgebracht:

  1. Salamon 1 Oliver Jacob
  2. Salamon 2 Iblea
  3. Salamon 3 Meridian Lion
  4. Salamon 4 Voyager
  5. Salamon 5 Astra
  6. Salamon 6 Fedor
  7. Salamon 7 Hellespont Tatina
  8. Salamon 8 Brunhilde Salamon
  9. Salamon 9 Cape Mondego
  10. Salamon 10 Cape Mollini
  11. Salamon 11 SAG Westfalen
  12. Salamon 12 Best Ship Select I
  13. Salamon 13 SAG Bulk Australia
  14. Salamon 14 SAG Bulk Canada
  15. Salamon 15 SAG Bulk China
  16. Salamon 16 SAG Bulk India
  17. Salamon 17 Cape Taft
  18. Salamon 19 Cape Tampa

Salamon legte folgen Flugzeughanger-Fonds auf:

Salamon 18 Hangar 16

Ihre Berater zu diesem Thema

Dr. Ralf Stoll

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Alle News zu diesem Fall

Salamon 1 MT Oliver Jacob Schiffsfonds – Drohende Verjährung von Ansprüche bei Beteiligungen aus dem Jahr 2002

Der erste Schiffsfonds, den der Dortmunder Fondsanbieter Salamon AG im Jahr 2002 auflegte, war der Fonds Salamon 1 MT Oliver Jacob. Bei dem namensgebenden Schiff handelt es sich um einen Tanker. Der Schiffsfonds konnte bis vor einigen Jahren für die Anleger gute Ausschüttungen bereithalten. Durch... weiterlesen

Salamon 2 MT Iblea Schiffsfonds – Welche Rechte und Ansprüche stehen Anlegern zu?

Der Dortmunder Fondsanbieter Salamon AG brachte im Jahr 2003 die Schiffsbeteiligung Salamon 2 MT Iblea auf den Markt. Dem Schiffsfonds gehört der Tanker MS Iblea. Die rund 340 Anleger haben in den letzten Jahren reduzierte Ausschüttungen erhalten bzw. mussten aufgrund eines... weiterlesen

Salamon 3 VLCC Meridian Lion Schiffsfonds – Fehler bei der Anlageberatung lösen Schadensersatzansprüche aus

Die rund 590 Anleger des Schiffsfonds Salamon 3 VLCC Meridian Lion beteiligen sich an dem Superöltanker VLCC (Very Large Crude Carrier) Meridian Lion. Im Jahr 2011 – neun Jahre nach der Auflegung des Schiffsfonds im Jahr 2003 – wurde ein Konzept zur finanziellen Umstrukturierung beschlossen... weiterlesen

Salamon 4 MT Voyager Schiffsfonds – Falsch beratenen Anlegern steht Schadensersatz zu

Die Salamon AG emittierte im Jahr 2003 den Schiffsfonds Salamon 4 MT Voyager, welcher in den Tanker MT Voyager investiert. In den Jahren seit dem Start des Schiffsfonds flossen die Ausschüttungen an die Anleger regelmäßig, aber wechselhaft in der Höhe. Der Festchartervertrag des Tankers lief Ende... weiterlesen

Salamon 5 MT Astra Schiffsfonds – Schadensersatzklagen für falsch beratene Anleger

Der Tanker MT Astra ist für die im Jahr 2003 aufgelegte Schiffsbeteiligung Salamon 5 MT Astra unterwegs. Anfang 2012 – mitten in der Schifffahrtskrise – lief der Chartervertrag des Schiffs aus. Der auslaufende Chartervertrag trug – neben einem planmäßigen Aufenthalt im Dock – dazu bei, dass die... weiterlesen

Salamon 6 MT Fedor – Rechte und Ansprüche der Anleger des Schiffsfonds

Die Schiffsbeteiligung Salamon 6 MT Fedor beteiligt sich an einem Tanker der Panamax-Klasse namens MT Fedor. Anfangs erhielten die etwa 400 Anleger des Schiffsfonds prognosegemäße Ausschüttungen; allerdings sind diese in den letzten Jahren in Stocken geraten. Die Ausschüttung für das Jahr 2011 fiel... weiterlesen

Salamon 7 MT Hellespont Tatina – Fachanwalt klagt für falsch beratene Anleger des Schiffsfonds

Die Salamon AG legte im Jahr 2004 ihre siebte Schiffsbeteiligung auf, den Fonds Salamon 7 MT Hellespont Tatina, welcher in einen Tanker investiert. Da der Unterchartervertrag des Tankers MT Hellespont Tatina bei der japanischen Reederei The Sanko Steamship im März 2012 auslief, war der Schiffsfonds... weiterlesen

Salamon 8 MS Brunhilde Salamon – Wird sich die Schifffahrtskrise auf den Schiffsfonds auswirken?

Lange Zeit konnten die Anleger der 2004 aufgelegten Schiffsbeteiligung Salamon 8 MS Brunhilde Salamon hohe Ausschüttungen verbuchen. Doch nach dem Ende des Festchartervertrags des Frachters Anfang 2011 musste die MS Brunhilde mit einem seit dem Beginn der Schifffahrtskrise weit verbreiteten... weiterlesen

Salamon 9 MS Cape Mondego – Anleger sollen Ausschüttungen zurückzahlen

Insolvenzverwalter der SAG Unternehmensbeteiligungsgesellschaft MS Cape Mondego mbH & Co. KG fordert Anleger auf, Ausschüttungen zurückzahlen Die Salamon-Schiffsbeteiligung SAG-Fonds 9 MS Cape Mondego befindet sich bereits seit in einem Insolvenzverfahren. Für die Anleger hat die Insolvenz des... weiterlesen

Salamon 10 MS Cape Mollini – Fachanwalt klagt für Anleger des Schiffsfonds

Der Schiffsfonds Salamon 10 MS Cape Mollini wurde im Jahr 2010 von der ersten Welle der Schifffahrtskrise erfasst. Die Einnahmen des Containerschiffs befanden sich auf einem krisenbedingt niedrigen Niveau. Dies führte dazu, dass die Finanzen des Schiffs saniert werden mussten, wozu auch die Anleger... weiterlesen

Salamon 11 SAG Westfalen – Ansprüche und Rechte der Anleger der Schiffsbeteiligung

Der elfte Schiffsfonds der Salamon AG wurde im Jahr 2006 aufgelegt. Der Fonds Salamon 11 SAG Westfalen investiert ein Containerschiff. Dieses Schiff geriet bereits während der ersten Hochphase der Schifffahrtkrise im Jahr 2010 in wirtschaftliche Bedrängnis, da es beschäftigungslose Zeiten gab. Auf... weiterlesen

Salamon 12 Best Ship Select I – Schadensersatzklagen für Anleger des Zweitmarktfonds

2007 legt die Salamon AG den ersten und bislang auch einzigen Zweitmarktfonds des Emissionshauses auf. Der Fonds Salamon 12 Best Ship Select I kaufte Anteile bereits bestehender Schiffsfonds auf. Diese litten während der ersten Hochphase der Schifffahrtskrise unter krisenbedingt geringen... weiterlesen

Salamon 13 MS SAG Bulk Australia – Schadensersatz für falsch beratene Anleger des Schiffsfonds

Die Anleger der Schiffsbeteiligung Salamon 13 MS SAG Bulk Australia haben seit dem Start des 2007 aufgelegten Schiffsfonds bislang nur einmal eine Ausschüttung erhalten. Die Ausschüttung für das Jahr 2011 fiel beispielsweise den geringen Einnahmen des Frachters MS SAG Bulk Australia zum Opfer. Das... weiterlesen

Salamon 14 MS SAG Bulk Canada – Schadensersatz für falsch beratene Anleger des Schiffsfonds

Der 2007 aufgelegte Schiffsfonds Salamon 14 MS SAG Bulk Canada investiert in den Massengutfrachter MS SAG Bulk Canada. Die wirtschaftliche Entwicklung der Schiffsbeteiligung entspricht nicht den einstigen Prognosen. Die angespannte Lage auf dem Schifffahrtsmarkt spülte keine hohen Einnahmen in die... weiterlesen

Salamon 15 SAG Bulk Germany – Fachanwalt berät Anleger des Schiffsfonds

Ursprünglich hieß der 15. Schiffsfonds der Salamon AG Salamon 15 SAG Bulk China. Dieser Frachter wurde jedoch zu Beginn der Laufzeit der Schiffsbeteiligung gegen den Frachter MS SAG Bulk Germany ausgetauscht. Da das Schiff des Salamon 15 SAG Bulk Germany über einen noch laufenden Festchartervertrag... weiterlesen

Salamon 16 SAG Bulk Norway – Schiffsbeteiligungen bergen Risiken

Bei dem 2008 aufgelegten Schiffsfonds Salamon 16 SAG Bulk Norway wurde im Jahr 2010 wie bei dem Schwesterfonds Salamon 15 SAG Bulk Germany das Investitionsobjekt ausgetauscht. Da der ursprünglich vorgesehene Frachter MS SAG Bulk India nicht rechtzeitig fertiggestellt werden konnte, wurde er gegen... weiterlesen

Salamon 17 MT Cape Taft – Schadensersatzklagen für Anleger des Schiffsfonds

Anleger konnten sich erstmals im Jahr 2008 an dem Schiffsfonds Salamon 17 MT Cape Taft beteiligen. Nach Startverzögerungen hat die Schiffsbeteiligung gleich zum Beginn der Laufzeit mit den wirtschaftlichen Auswirkungen der krisenbedingten Charterratenflaute zu kämpfen. Diesen Schwierigkeiten fielen... weiterlesen

Salamon 19 MT Cape Tampa – Schiffsfonds sind keine sicheren Kapitalanlagen

Einen glänzenden Start legte der 2008 aufgelegte Schiffsfonds Salamon 19 MT Cape Tampa nicht hin. Nach Schwierigkeiten bei der Platzierung des Fonds fielen die Ausschüttungen für die Jahre 2010 und 2011 dem krisenbedingt niedrigen Charterratenniveau zum Opfer. Wie sich die wirtschaftliche... weiterlesen

Salamon Schiffsfonds: Ausschüttungen bleiben aus

Verzicht war für die Anleger etlichen Salamon Schiffsfonds angesagt, da eine Reihe von Schiffsbeteiligungen keine Ausschüttungen für Jahr 2011 tätigen konnten. Als Ursache für den Ausfall oder auch Reduzierung wird oft auf die niedrigen Charterraten verwiesen. Bei diesem Phänomen handelt es sich um... weiterlesen

Sanko Steamships – Reederei in finanziellen Schwierigkeiten - Schiffsfonds von HCI, Dr. Peters, Salamon und König & Cie. betroffen

Die japanische Reederei Sanko Steamships befindet sich in finanziellen Nöten, was angesichts des globalisierten Schiffstransportmarkts für Schiffseigner in aller Welt Schwierigkeiten bedeutet. Die Financial Times Deutschland berichtet am 20.03.2012 (Onlineausgabe), dass auch deutsche Schiffsfonds... weiterlesen

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns: