Jedes
Invest
Bringt Risiken

Ich wünsche eine kostenlose Erstberatung, bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf:

Factoring Invest GbR

Ihre Berater zu diesem Thema

Hoch rentabel, 100 % sicher und sehr flexibel. Das sind die Versprechungen, die Anlegern der Factoring Invest GbR gemacht wurden. Doch im März 2011 zeigte sich, dass diese Versprechen nicht eingehalten werden: Die Gesellschaft meldete Insolvenz an. Zwar versuchten Anleger noch den rechtzeitigen Ausstieg, aber die Insolvenz kam zuvor. Den Anlegern drohen Verluste. Vermittelt wurden Beteiligungen an der Factoring Invest GbR von der Deutschen Vermögensberatung AG.

Die Factoring Invest GbR war – wie der Name schon aussagt – im Factoring-Geschäft tätig. Es wurden Kleinforderungen von Unternehmen gekauft, um diese anschließend einzutreiben. Das Kapital der Anleger sollte zur „Refinanzierung des steigenden Ankaufsvolumens“ eingesetzt werden. Für die Anleger sollte damit kein Risiko verbunden sein, da „100 % Kapitalschutz“ bestehe. Es sollte auch kein Verlustrisiko bestehen, da die Anleger „nur an den Gewinnen, nicht aber an den Verlusten der Factoring Invest GbR“ beteiligt würden. Das Kapital bleibe „immer erhalten“ und überdies würden noch hohe Renditen von 8 -12 % p.a. erwirtschaftet. Doch das Geschäftsmodell ging nicht auf und am Ende bleibt den Anlegern der Factoring Invest GbR nur ein Scherbenhaufen.

Was können Anleger, die nicht all ihre Hoffnungen auf ein glückliches Ende des Insolvenzverfahrens setzen möchten, jetzt unternehmen? Eine Möglichkeit ist die rechtliche Beratung durch einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht. So kann geprüft werden, ob die Institutionen, die die Beteiligungen an der Factoring Invest GbR an die Anleger vermittelten (z. B. die Deutsche Vermögensverwaltung AG) in Anspruch genommen werden können. Bei der Anlageberatung treffen Berater verschiedene Aufklärungs- und Hinweispflichten. Wurde gegen diese Pflichten verstoße, stehen Schadensersatzansprüche wegen Falschberatung im Raum. Um klären zu können, welche individuellen Ansprüche bestehen, sollten geschädigte Anleger der Factoring Invest GbR sich an einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht wenden. Die Anlegerkanzlei Dr. Stoll & Kollegen berät und vertritt bereits Anleger.

Ihre Berater zu diesem Thema

Dr. Ralf Stoll

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns: