Jedes
Invest
Bringt Risiken

Ich wünsche eine kostenlose Erstberatung, bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf:

Dr. Peters Schiffsfonds

Alle News zu diesem Fall Ihre Berater zu diesem Thema

Dr. Peters Schiffsfonds: Hilfe für Anleger. Die Dr. Peters Gruppe bezeichnet sich auf ihrer Homepage selbst als eine der ältesten Initiatoren geschlossener Fonds wie z.B. Schiffsfonds oder Flugzeugfonds. 

Die Dr. Peters Gruppe umfasst als Holding die folgenden Unternehmen: die Dr. Peters GmbH & Co. Emissionshaus KG als Produktentwicklerin, die die Schiffsfonds und Flugzeugfonds konzipiert und vertreibt., die Dr. Peters GmbH & Co. KG, die das Vermögen der Gruppe verwaltet, die DS Schiffahrt GmbH & Co. KG, die für das kaufmännische und technische der Schiffsfonds zuständig ist und die DS Aviation GmbH & Co. KG, die diese Aufgabe für die Flugzeugsfonds wahrnimmt.

Dr. Peters hat in den letzten Jahren viele Schiffsbeteiligungen und Flugzeugsfonds auf den Markt gebracht. In der Vergangenheit sind dann gerade verschiedene Schiffsfonds in die Krise geraten. So haben Anleger einiger Dr. Peters Schiffsfonds die Aufforderung erhalten, Ausschüttungen zurück zu bezahlen. Außerdem berichtet Finanztest, dass sich die Dr. Peters Schiffsfonds Cape Byron und Cape Banks in der Krise befinden.
Die Dr. Peters Gruppe bleibt damit ebenso wie andere Emittenten von Schiffsfonds (z.B. HCI Capital AG) nicht verschont von der Krise bei Schiffsfonds. Bereits das gesamte Jahr 2010 wird in der Presse berichtet, dass sich viele Schiffsfonds in der Krise befinden und keine Besserung in Sicht ist. So hat die Süddeutsche Zeitung am 25.01.2010 sogar darauf hingewiesen, dass Verbraucherschützer mit erheblichen finanziellen Schäden für die 250.000 Anleger rechnen, der im schlimmsten Fall zum Totalverlust führen kann. Auch das Handelsblatt spricht bereits 2009 von einem Totalverlust und meint der Schaden sei größer als die Krise die durch Lehman Brothers verursacht wurde.
Anleger der Dr. Peters Schiffsbeteiligungen müssen damit ebenso wie Anleger andere Schiffsfonds darauf einstellen, dass sie einen Verlust erleiden, wobei dies sicher nicht für alle Schiffsfonds gilt und an der Qualität der Fonds von Dr. Peters sicher nichts ändert. Im schlimmsten Fall droht der Totalverlust des eingesetzten Kapitals. Für viele Anleger könnte dies der finanzielle Ruin bedeuten, wobei viele gedacht haben, sie hätten eine sichere Kapitalanlage bei der Dr. Peters Gruppe erworben.

Ansatzpunkt Anlageberatung

Anlegern der Dr. Peters Schiffsfonds und Schiffsbeteiligungen waren oft nicht die Risiken der Anlage bekannt. Es mangelt meist einer ordentlichen Aufklärung durch die Anlageberater. Schiffsfonds und Schiffsbeteiligungen sind unternehmerische Beteiligungen und bergen daher ein Totalverlustrisiko in sich. Daneben bestehen weitere zahlreiche Risiken bei Schiffsfonds, über die Anleger aufzuklären sind. Ist dies nicht geschehen, schulden Banken und Berater Schadensersatz aufgrund einer Falschberatung. Anleger haben damit die Möglichkeit ohne Schaden aus den fonds herauszukommen. Außerdem ist auch bei den Dr. Peters Schiffsfonds und Schiffsbeteiligungen über Kick-Backs aufzuklären, also über Rückvergütungen welche eine Bank oder ein Berater von den Dr. Peters Schiffsfonds und Schiffsbeteiligungen erhält. Ist dies nicht geschehen, schuldet die Bank oder der Berater bereits deshalb Schadensersatz. Dabei ist auf die Verjährung von Ansprüchen zu achten, die am Ende eines Jahres drohen kann.

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Schiffsfonds/Schiffsbeteiligungen.

Fondsanleger haben vielfältige Rechte

Nicht für jeden Anleger steht die Anlageberatung im Fokus. Denn es gibt auch andere Probleme, die rechtliche Fragen hervorrufen. Wenn Anleger sich beispielsweise mit der Rückforderung von Ausschüttungen auseinandersetzen müssen, dann sollten sie sich ebenfalls an einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht wenden. In einigen Fällen wollen Anleger wissen, welche Rechte sie "innerhalb" des Fonds haben und wie sie sich engagieren können. Als Gesellschafter haben die Anleger z.B. die folgenden Rechte:

  • Zustimmungspflichten der Kommanditisten bei Geschäften, die über den gewöhnlichen Bereich hinausgehen (164, 170 HGB) insbesondere Grundlagengeschäfte (Kern der Gesellschaft betreffende Geschäfte)
  • Kontroll- und Informationsrechte (166 HGB) = Abschrift Jahresabschluss (Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Anhang und ggf. Lagebericht) und Prüfung dessen Richtigkeit unter Einsicht der Bücher zu prüfen.
  • Auswahl des Abschlussprüfer (§ 318 HGB)
  • Außerordentliches Überwachungsrecht wenn wichtige Gründe vorliegen (166 Abs. 3 HGB). Dies ist dann gegeben, wenn besonderer Gefährdungstatbestand vorliegt; also hohe Steuernachforderung, Steuerstrafverfahren, Insolvenzantrag.

Dr. Peters legte u.a. folgende Schiffsfonds auf:

Ihre Berater zu diesem Thema

Dr. Ralf Stoll

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Alle News zu diesem Fall

Schiffsfonds / Schiffsbeteiligungen Krise/Insolvenz : Hilfe für Anleger, Finanztest veröffentlicht Liste

Schiffsfonds / Schiffsbeteiligungen: Stiftung Warentest Finanztest veröffentlicht Liste von Schiffsfonds in der Krise und rät Anlegern sich von einem Rechtsanwalt beraten zu lassen. weiterlesen

Schiffsfonds / Schiffsbeteiligungen – Krise geht weiter, Anleger sollten handeln

Schiffsfonds und Schiffsbeteiligungen in einer Anzahl von mindestens 70 verschiedenen Fonds befinden sich nach einem Bericht von Focus Online in Schieflage. Nach dem Bericht seien bereits 11 Schiffsfonds insolvent, bei 5 weiteren Schiffsbeteiligungen stehe die Insolvenz bevor. weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds 111 – Anlegern droht der Totalverlust, Notverkauf der Tanker steht im Gespräch, Anwälte informieren

In dem Dr. Peters DS-Fonds 111 befinden sich zwei Tanker, der DS Performer und DS Power. Aufgelegt wurde der Dr. Peters DS-Fonds 111 im Jahre 2005, die Tanker wurden in den Jahren 1999 und 2000 gebaut. Wie die Fondszeitung berichtet, ist für den 5. Oktober 2011 eine außerordentliche... weiterlesen

Dr. Peters DS-Rendite-Fonds Nr. 111 Insolvenz - Was Anleger tun können

Wie geht es weiter für die Anleger? Die Insolvenz des Dr. Peter DS-Rendite-Fonds Nr. 111 ist erst wenige Monate her und schon gerät der Schiffsbeteiligungsfonds erneut in die Schlagzeilen. Die Anleger sollen Geld in eine Sanierungsaktion stecken, deren Ausgang mehr als ungewiss ist. Der im Jahr... weiterlesen

Dr. Peters DS-Rendite-Fonds Nr. 56 in Not - Was Anleger tun können

Der Schiffsfonds von Dr. Peters DS-Rendite-Fonds Nr. 56 : MS Cape Campbell GmbH & Co. Containerschiff KG, befindet sich nunmehr schon seit längerer Zeit in Not. Anleger des DS-Rendite-Fonds Nr. 56 : MS Cape Campbell GmbH & Co. Containerschiff KG haben nun ein neues Schreiben der... weiterlesen

DS-Rendite-Fonds Nr. 126 Dr. Peters - Schadensersatz für Anleger

Der DS-Rendite-Fonds Nr. 126 Schiffsfonds von Dr. Peters: DS Ability und DS Accuracy GmbH & Co. Containerschiff KG wurde von Dr. Peters im Jahre 2007 aufgelegt. Der Schiffsfonds investiert in 2 Feederschiffe. Prognostiziert waren ab dem Jahr 2008 8% Ausschüttungen an die Anleger. Doch seit 2008... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 103 MT Sunlight Venture – Probleme des Charterers Sanko Steamships

Am 20.03.2012 berichtete die Financial Times Deutschland Online über finanzielle Probleme der japanischen Reederei Sanko Steamships Ltd. Der Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 103 MT Sunlight Venture ist von diesen Problemen ebenfalls betroffen, da der Tanker des Schiffsfonds von der Sanko... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 102 MT Stena Venture – Hilfe für Anleger

An dem im Jahr 2003 aufgelegten Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 102 MT Stena Venture des Emissionshauses Dr. Peters beteiligten sich 421 Anleger, die 16,6 Mio. Euro in den geschlossenen Fonds investierten. Mit Hilfe dieses Geldes erwarb der Dr. Peters DS-Fonds Nr. 102 MT Stena Venture den Rohöltanker MT... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 104 Teekay Spirit Aframax-Tanker – Hilfe für Anleger

Der im Jahr 2003 vom Emissionshaus Dr. Peters aufgelegte Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 104 Teekay Spirit Aframax-Tanker investierte in 3 Rohöltanker. Die MT Bahamas Spirit, MT Kiowa Spirit und die MT Koa Spirit wurde in den Jahren 1998 und 1999 erbaut und 2003 vom Dr. Peters DS-Fonds Nr. 104 Teekay... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 106 VLCC Titan Glory – Hilfe für Anleger

Der Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 106 VLCC Titan Glory wurde im Jahr 2004 auf den Markt gebracht. Die 813 Anleger des geschlossenen Fonds des Dortmunder Emissionshauses legten insgesamt 37,5 Mio. Euro in dem Fonds an. Der Dr. Peters DS-Fonds Nr. 106 VLCC Titan Glory erwarb mit Hilfe dieses... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 108 VLCC Ashna – Schadensersatz für Anleger

Das Emissionshaus Dr. Peters legte den geschlossenen Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 108 VLCC Ashna im Jahr 2004 auf. An dem Fonds beteiligten sich 876 Anleger, die insgesamt 36,9 Mio. Euro anlegten. Dieses Geld wurde in den bereits im Jahr 1999 vom Stapel gelaufenen Rohöltanker VLCC Ashna... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 109 VLCC Saturn Glory – Hilfe für Anleger des Schiffsfonds

Der geschlossenen Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 109 VLCC Saturn Glory wurde vom Emissionshaus Dr. Peters im Jahr 2004 auf den Markt gebracht. In den Fonds investierten über 1000 Anleger, welche dem Dr. Peters DS-Fonds Nr. 109 VLCC Saturn Glory rund 39,1 Mio. Euro zur Verfügung stellten. Der... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 110 VLCC Neptune Glory – Hilfe für Anleger des Schiffsfonds

Der geschlossenen Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 110 VLCC Neptune Glory des Emissionshauses Dr. Peters wurde im Jahr 2004 auf den Markt gebracht. In den Fonds investierten 878 Anleger, welche in dem Dr. Peters DS-Fonds Nr. 110 VLCC Neptune Glory insgesamt rund 38,8 Mio. Euro anlegten. Der Fonds erwarb... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 112 VLCC Mercury Glory – Schadensersatz für Anleger des Schiffsfonds

Der vom Emittenten Dr. Peters entwickelte Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 112 VLCC Mercury Glory investiert in den Rohöltanker VLCC Mercury Glory. Der Tanker wurde im März 2005 in Dienst gestellt. Der Kaufpreis des Schiffs betrug 105 Mio. US-Dollar (entspricht ungefähr 80 Mio. Euro). Von... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 113 VLCC Pluto Glory – Schadensersatz für Anleger

Im Jahr 2005 brachte das Emissionshaus Dr. Peters aus Dortmund den DS-Fonds Nr. 113 VLCC Pluto Glory auf den Markt. Der geschlossene Schiffsfonds erwarb im April 2005 den Rohöltanker VLCC Pluto Glory. Der Kaufpreis vom 105 Mio. US-Dollar (ca. 80 Mio. Euro) wurde teilweise mit dem von den Anlegern... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 114 VLCC Artemis Glory – Schadensersatz für Anleger

Der geschlossene Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 114 VLCC Artemis Glory wurde 2005 aufgelegt. An dem Fonds des Emissionshauses Dr. Peters beteiligten sich 1.053 Anleger, die rund 40,7 Mio. Euro investierten. Der Dr. Peters DS-Fonds Nr. 114 VLCC Artemis Glory erwarb im Juli 2006 den Rohöltanker... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 115 DS Kingdom Containerschiff – Hilfe für Anleger

In den geschlossenen Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 115 DS Kingdom Containerschiff investierten 485 Anleger. Diese legten im dem Fonds 29,4 Mio. Euro an. Der Dr. Peters DS-Fonds Nr. 115 DS Kingdom Containerschiff erwarb im Januar 2006 mit diesem Geld sowie weiterem Fremdkapital das 2001... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 127 VLCC Younara Glory – Hilfe für Anleger des Schiffsfonds

10.08.2015 - Fondsschiff MS Younara Glory verkauft Die MS Younara Glory ist verkauft. Für die Anleger des Dr. Peters aufgelegten Schiffsfonds DS Rendite-Fonds Nr. 127 VLCC Younara Glory ist dies ein bitteres Kapitel in der Geschichte ihrer Kapitalanlage. Nachdem die Beteiligung bereits sich alles... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 97 VLCC Front Commodore – Schadensersatz bei Falschberatung

Das Emissionshaus Dr. Peters brachte den geschlossenen Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 97 VLCC Front Commodore im Jahr 2003 auf den Markt. 874 Anleger beteiligten sich seinerzeit an dem Schiffsfonds und stellten dem Dr. Peters DS-Fonds Nr. 97 VLCC Front Commodore Kapital in Wert vom 37,7 Mio. Euro zur... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 98 VLCC Front Tina – Hilfe für Anleger

Das Dortmunder Emissionshaus Dr. Peters legte den Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 98 VLCC Front Tina im Jahr 2003 auf. 957 Anleger stellten dem geschlossenen Fonds 37,6 Mio. Euro zur Verfügung. Mit diesem Geld und weiterem Fremdkapital wurde das Schiff VLCC Front Tina erworben. Der Kaufpreis des... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 100 VLCC Sea Fortune – Hilfe für Anleger des Schiffsfonds

Das Dortmunder Emissionshaus Dr. Peters brachte im Jahr 2003 den 100. DS-Fonds auf den Markt: den geschlossenen Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 100 VLCC Sea Fortune. In diesem Fonds legten 763 Anleger insgesamt 30,1 Mio. Euro an. Dieses Geld sowie Fremdkapital in Höhe von 36,1 Mio. Euro wurde... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 116 DS National Containerschiff – Schadensersatz für Anleger des Schiffsfonds

1.406 Anleger investierten in den 2006 auf den Markt gebrachten Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 116 DS National Containerschiff des Emissionshauses Dr. Peters. Insgesamt legten die Anleger 37 Mio. Euro in dem Schiffsfonds an. Dieses Geld floss in den Erwerb des 2001 in Dienst gestellten... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 117 DS Patriot Containerschiff – Schadensersatz für Anleger des Schiffsfonds

Der vom Emissionshaus Dr. Peters entwickelte DS-Fonds Nr. 117 DS Patriot Containerschiff kam im Jahr 2006 auf den Markt. Die Anleger zahlten 38,1 Mio. Euro in den geschlossenen Schiffsfonds ein. Mit Hilfe dieses Gelds sowie weiterem Fremdkapital erwarb der Fonds das Containerschiff DS Patriot zum... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 118 DS Dominion Containerschiff – Schadensersatz für Anleger

Der geschlossene Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 118 DS Dominion Containerschiff wurde im Jahr 2006 aufgelegt. Die 710 Anleger des vom Emissionshaus Dr. Peters entwickelten Fonds brachte Kapital im Wert von 29,3 Mio. Euro in den Schiffsfonds ein. Dieses Geld sowie Fremdkapital investierte der... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 119 DS Republic Containerschiff – Hilfe für Anleger

Der Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 119 DS Republic Containerschiff wurde im Jahr 2006 vom Emissionshaus Dr. Peters herausgegeben. Im Januar desselben Jahres erwarb der geschlossene Fonds das gleichnamige Containerschiff für 80 Mio. US-Dollar (ca. 62 Mio. Euro). Der Stapellauf der DS Republic war bereits... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 123 DS Sapphire – Hilfe für betroffene Anleger

Das Emissionshaus Dr. Peters brachte den Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 123 DS Sapphire im Jahr 2007 auf den Markt. In den geschlossenen Fonds investierten 491 Anleger insgesamt 25,6 Mio. Euro. Mit Hilfe dieses Geldes und weiterem Fremdkapital erwarb der Dr. Peters DS-Fonds Nr. 123 DS Sapphire im... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 125 DS Blue Ocean und DS Blue Wave – Hilfe für betroffene Anleger

Der Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 125 DS Blue Ocean und DS Blue Wave wurde im Jahr 2007 aufgelegt. An dem geschlossenen Fonds beteiligten sich 210 Anleger mit insgesamt 15,2 Mio. Euro. Der Schiffsfonds investierte in die beiden baugleichen Feedermax-Containerschiffe DS Blue Ocean und DS Blue... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 132 DS Activity und DS Agility – Hilfe für Anleger des Schiffsfonds

Im Jahr 2008 brachte das Dortmunder Emissionshaus Dr. Peters den Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 132 DS Activity und DS Agility auf den Markt. In dem geschlossenen Fonds wurden von 523 Anleger ca. 21,7 Mio. Euro angelegt (Mindestbeteiligungssumme: 20.000 Euro). Mit Hilfe dieses Geldes und Fremdkapital... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 95 MT Front Melody – Schadenersatz für Anleger

Das Dortmunder Emissionshaus Dr. Peters brachte den geschlossenen Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 95 MT Front Melody im Jahr 2003 auf den Markt. 521 Anleger beteiligten sich und legten insgesamt 22,4 Mio. Euro in dem Schiffsfonds an. Mit Hilfe dieses Geldes sowie Fremdkapital in Höhe von 30,9... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 96 MT Front Symphony – Hilfe für Anleger des Schiffsfonds

Das Emissionshaus Dr. Peters platzierte den Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 96 MT Front Symphony im Jahr 2003 auf Markt. An dem geschlossenen Fonds beteiligten sich 594 Anleger, die Kapital im Wert von 22,9 Mio. Euro in den Dr. Peters DS-Fonds Nr. 96 MT Front Symphony einbrachten. Dieses Geld und... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 99 CFS Produktentanker – Hilfe für Anleger

Der geschlossene Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 99 CFS Produktentanker des Emissionshauses Dr. Peters wurde im Jahr 2003 aufgelegt. In den Fonds investierten seinerzeit 567 Anleger, die insgesamt 23,1 Mio. Euro anlegten. Dem Dr. Peters DS-Fonds Nr. 99 CFS Produktentanker gehören drei Chemikalientanker... weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 120 VLCC Leo Glory – Hilfe für Anleger

Der geschlossene Schiffsfonds DS-Fonds Nr. 120 VLCC Leo Glory wurde im Jahr 2007 vom Emissionshaus Dr. Peters aufgelegt. 1.918 Anleger legten 69 Mio. US-Dollar (ca. 53 Mio. Euro) in dem Fonds an. Dieser erwarb im Januar 2007 den Rohöltanker VLCC Leo Glory, welcher bereits seit dem Jahr 2003 zur See... weiterlesen

Dr. Peters Schiffsfonds Krise - Schadensersatz für Anleger

Kaum ein Emissionshaus, das Schiffsfonds und Schiffsbeteiligungen auflegt, bleibt von der Krise der Schifffahrt unberührt. Auch viele der Schiffsfonds des Dortmunder Emissionshauses Dr. Peters sind in turbulentes Fahrwasser geraten und kämpfen mit finanziellen Schwierigkeiten. Zum Beispiel die... weiterlesen

Sanko Steamship ist pleite – Schiffsfonds von Dr. Peters und HCI betroffen

Der japanischen Reederei The Sanko Steamship ist das Geld ausgegangen. Einer Pressemitteilung des Unternehmens ist zu entnehmen, dass die seit Monaten bestehenden finanziellen Probleme der Reederei nicht bewältigt werden konnten und dass eine betriebliche Reorganisation anstehe. Der Branchendienst... weiterlesen

Dr. Peters VLCC Schiffsfonds - Fachanwalt zieht für Anleger vor Gericht

Die Schiffe der Dr. Peters VLCC Schiffsfonds tragen glanzvolle Namen:VLCC Leo Glory, VLCC Titan Glory, VLCC Saturn Glory, VLCC Mercury Glory, VLCC Pluto Glory, VLCC Artemis Glory und VLCC Younara Glory. Doch ganz so glorreich wie ihr Name verheißt, ist die Entwicklung der Dr. Peters VLCC... weiterlesen

Dr. Peters Schiffsfonds - Schadensersatz in der Krise

Probleme bei Schiffsbeteiligungen des Anbieters Dr. Peters. Welche Rechte stehen den Anlegern zu? weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 102 MT Stena Venture – Rückzahlung von Ausschüttungen wird in Erwägung gezogen

Die Anleger der Schiffsbeteiligung Dr. Peters DS-Fonds Nr. 102 MT Stena Venture können nicht zur Ruhe kommen. Bereits im Frühjahr 2012 machte der Charterer des Tankers, die japanische Reederei Sanko Steamship Ltd., durch finanzielle Probleme von sich reden. Im Sommer folgte die Insolvenz der... weiterlesen

Dr. Peters Schiffsfonds und die Krise der Schifffahrt

In den letzten Monaten häufen sich die Meldungen über notleidende Schiffsfonds. DIe Krise der Schifffahrt beschert vielen Schiffsbeteiligungen erhebliche Probleme. Welche Rechte und Ansprüche stehen den Anlegern eines in Schwierigkeiten befindlichen Dr. Peters Schiffsfonds zu? weiterlesen

Dr. Peters DS-Fonds Nr. 109 VLCC Saturn Glory – Anleger sollen Ausschüttungen zurückzahlen

Der Schiffsfonds Dr. Peters DS-Fonds Nr. 109 VLCC Saturn Glory wandte sich Anfang August 2012 an jene Anleger, die sich nicht an der im Mai 2012 beschlossenen Kapitalerhöhung beteiligten. Sie wurden aufgefordert, eine Zahlung in Höhe 17,5 % ihres Beteiligungsbetrags vorzunehmen. Die bisherigen... weiterlesen

Dr. Peters Schiffsfonds: Schadensersatz für Anleger krisengeschüttelter Schiffsfonds

Es geht im Spätsommer 2012 hoch her in der Schiffsfondsbranche. Wie bereits im gesamten Jahr 2012 reißt der Strom der schlechten Nachrichten über Insolvenzen, zurückgeforderte Ausschüttungen und ähnliches nicht ab. Von dieser Misere sind Schiffsfonds des Anbieters Dr. Peters nicht ausgenommen. Zu... weiterlesen

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns: