Jedes
Invest
Bringt Risiken

Ich wünsche eine kostenlose Erstberatung, bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf:

DEGI offene Immobilienfonds (DEGI Europa, DEGI Global Business, DEGI International)

Alle News zu diesem Fall Ihre Berater zu diesem Thema

Die DEGI offenen Immobilienfonds (DEGI Europa, DEGI Global Business, DEGI International) wurden von der Aberdeen Immobilien Kapitalanlagegesellschaft mbH aufgelegt. Das Aberdeen Asset Management bezeichnet sich auf seiner Homepage als einen unabhängigen Asset Manager, der seit 1991 an der London Stock Exchange gelistet ist. Investiert wird in Aktien, Renten, Immobilien und alternative Anlagen.

In der Vergangenheit hat Aberdeen verschiedene offene Immobilienfonds aufgelegt, wie z.B. den DEGI Europa, den DEGI Global Business und den DEGI International. Aufgrund der Immobilien- und Finanzkrise kam es auch zur Krise der DEGI Immobilienfonds. So mussten verschiedenen DEGI Fonds geschlossen werden. Der DEGI Europa, der in Wirtschaftszentren in Europa investiert, wurde zum 16.11.2009 geschlossen. Bei dem DEGI International, der international in Gewerbeimmobilien investiert, werden seit dem 16.11.2009 keine Anteile mehr zurück genommen. Zuvor, nämlich am 11.11.2009 wurde der DEGI Global Business geschlossen, der sich an institutionelle Kunden, Stiftungen, Family Offices, Vermögensverwalter und vermögenden Privatkunden richtet.

Die Aberdeen Immobilienfonds werteten teilweise stark ab, so dass die Anleger mit erheblichen Verlusten rechnen müssen. War z.B. der DEGI Europa vor 3 Jahren noch zu einem Preis von über € 70.- zu haben, hat er jetzt nur noch einen Wert von unter € 50.-. Der DEGI Global Business fiel von über € 100.- auf knapp über € 80.-. Der DEGI International fiel von ca. € 56.- auf ca. € 46.-.

Meldungen anderer Immobilienfonds wie z.B. die Abwertung des Morgan Stanley P2 Value oder die historische Liquidierung des KanAm US-Grundinvest verunsichern die Anleger offener Immobilienfonds zudem. Wie es mit den offenen Immobilienfonds in der Zukunft weiter gehen wird, ist derzeit nicht absehbar. Möglicherweise droht auch hier eine Liquidierung, wenn das Geld nicht ausreicht die Anleger, die Ihre Anteile zurückgeben möchten, abzufinden. Dann wäre mit erheblichen Verlusten zu rechnen.

Geschädigte Anleger der sollten nicht länger zusehen, sondern handeln. In vielen Fällen dürften den Anlegern Schadensersatzansprüche zustehen, mit denen sie das gesamte eingezahlte Kapital zurück erhalten können. Den Anlegern wurden die Fonds als sichere Geldanlage verkauft. Von einer Schließung oder einer starken Abwertung der DEGI Fonds war dagegen nicht die Rede. Außerdem fehlte oft auch eine Hinweis der Banken und Berater auf erhaltene Kick-Backs. Ist dies der Fall, schuldet eine Bank Schadensersatz. Anleger sollten sich von einem im Kapitalanlagerecht spezialisierten Rechtsanwalt beraten lassen. Dabei ist unbedingt auf die Verjährung von Ansprüchen zu achten, die genau drei Jahre nach dem Kauf drohen kann. Etwas anderes kann bei dem Verschweigen von Rückvergütungen gelten. Dies bedarf einer genauen Prüfung durch einen Spezialisten.

Ihre Berater zu diesem Thema

Dr. Ralf Stoll

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Alle News zu diesem Fall

DEGI Europa – Abwertung: Anleger sollten dringend handeln

Der DEGI Europa der Aberdeen Immobilien Kapitalanlagegesellschaft mbH wertete in der Vergangenheit stark ab, so dass den Anlegern ein erheblicher Verlust droht. Aberdeen wirbt auf seiner Homepage damit, dass der DEGI Europa in Wirtschaftszentren in Europa investiert. 70% werde im europäischen... weiterlesen

DEGI International – Wie geht es weiter, Anlegern droht Verlust

Der DEGI International der Aberdeen Immobilien Kapitalanlagegesellschaft mbH ist weiterhin geschlossen, soll aber im November 2010 wieder geöffnet werden. Der offene Immobilienfonds DEGI International investiert überwiegend in Gewerbeimmobilien in wachstumsstarken Ballungsräumen. Trotz dieser... weiterlesen

DEGI International bleibt bis 2011 geschlossen - Anleger sollten vor Verjährung handeln (Klage, Schadensersatz)

Der offene Immobilienfonds DEGI International bleibt nach Informationen von Aberdeen Immobilien weiterhin geschlossen. Wie Aberdeen auf seiner Homepage verkündet, wird die Anteilsscheinrücknahme des DEGI International um weitere 12 Monate bis zum 16.11.2011 verlängert. Bis dahin können Anteile an... weiterlesen

DEGI German Business – ein weiterer offener Immobilienfonds der Aberdeen Immobilien Kapitalanlagegesellschaft mbH ist geschlossen!

Die Krise der offenen Immobilienfonds ist noch nicht überstanden. Ende November 2010 hat auch die Geschäftsführung der Aberdeen Immobilien Kapitalanlagegesellschaft mbH die Aussetzung der Rücknahme der Anteile des DEGI German Business beschlossen. Die Schließung ist zunächst nur befristet auf 3... weiterlesen

DEGI International – Abwertung durch Scope, Anleger sollten ihre Schadensersatzansprüche überprüfen lassen!

Die Ratingagentur Scope verkündete erst kürzlich das Ergebnis ihrer jährlichen Fondsbewertung. Hierbei stellt Scope deutlich heraus, dass sie den derzeit „geschlossenen“ DEGI International als schlechtesten offenen Immobilienfonds einstuft, bei dem die Chancen auf eine Wiedereröffnung als recht... weiterlesen

DEGI Europa – Anteilpreisänderung zum 30. Mai 2011, Anwälte informieren

Anleger des DEGI Europa sollten sich anwaltlich beraten lassen und nicht weiter abwarten. Rechtsanwälte informieren. Der DEGI Europa wird bekanntlichermaßen derzeit ordentlich aufgelöst und versucht somit die nötige Liquidität heranzuschaffen, um seinen Anlegern Auszahlungen zu ermöglichen. Im Mai... weiterlesen

DEGI International – Anteilpreisänderung aufgrund Abwertung zweier Immobilien

Der DEGI International ist bekanntlicherweise seit dem 16.11.2009 geschlossen und hat somit die Rücknahme der Anteilscheine seiner Anleger ausgesetzt. Diese Schließung bedeutet, dass Anleger für diesen Zeitraum ihre Anteile nicht gegen ihr Geld zurücktauschen können und somit an den DEGI... weiterlesen

DEGI International Öffnung - Commerzbank, Allianz Bank haftet, Kick-Backs verschwiegen

DEGI International geschlossen (Öffnung?): Die Commerzbank AG (Dresdner Bank, Allianz) hat in einem Verfahren nun offen zugegeben, dass Provisionen geflossen sind, über die aufzuklären war. Anleger des DEGI International haben nun gute Aussichten auf Schadensersatz. weiterlesen

DEGI International – Fonds wird abgewickelt, aufgelöst und liquidiert

Der DEGI International ist bekanntlicherweise seit dem 16.11.2009 geschlossen und hat somit die Rücknahme der Anteilscheine seiner Anleger ausgesetzt. Diese Schließung bedeutet, dass Anleger für diesen Zeitraum ihre Anteile nicht gegen ihr Geld zurücktauschen können und somit an den DEGI... weiterlesen

TMW Weltfonds Ende: Auswirkungen auf Axa Immoselect, CS Euroreal, DEGI International, SEB Immoinvest, DB immoflex, Allianz Premium Management

Die TMW Pramerica Property Investment GmbH hat zum 31. Mai 2014 ihr Verwaltungsmandat für den TMW Immobilien Weltfonds gekündigt: bis zu diesem Zeitpunkt soll der TMW Immobilien Weltfonds demnach abgewickelt und alle Immobilien zu angemessenen Preisen veräußert werden, sodass hieraus die Anleger... weiterlesen

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns: