Jedes
Invest
Bringt Risiken

Ich wünsche eine kostenlose Erstberatung, bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf:

DB Kompass Life Lebensversicherungsfonds der Deutschen Bank

Alle News zu diesem Fall Ihre Berater zu diesem Thema

Bei den von der Deutschen Bank aufgelegten Fonds DB Kompass Life I, DB Kompass Life II und DB Kompass Life III handelt es sich um Fonds, die sich mit dem Leben anderer Personen auseinandersetzen und schlussendlich mit diesem Leben Geld verdienen wollen. Die Deutsche Bank sammelte mit den DB Kompass Life Fonds mehrere hundert Millionen Euro bei den Anlegern ein.

In den Jahren 2004 und 2005 sammelte die Deutsche Bank insgesamt 553 Millionen Euro Eigenkapital für ihre Fonds Kompass Life I und Kompass Life II ein. Investiert wird in US-Lebensversicherungen. Dabei handelt es sich um für den US-Markt typische Todesfall-Policen. Diese dienen nicht in erster Linie der Altersvorsorge, sondern der Absicherung individueller Risiken. Aufgrund von Veränderungen der persönlicher Lebenssituationen verlieren Versicherte allerdings häufig vor Laufzeitende das Interesse an ihrem Vertrag und wollen die Police verkaufen.

Der DB Kompass Life III hingegen wettet direkt auf den Tod von 500 Menschen, was derzeit kritisiert wird.

Die Rechnung ging jedoch nicht auf: die Menschen leben länger als erwartet und die Versprechungen an die Anleger werden nicht eingehalten. Bereits 2009 bot die Deutsche Bank den Anlegern der Fonds DB Kompass Life I und II den Rückkauf der Anteile zu einer Summe von 80% des investierten Kapitals an.

Anleger der DB Kompass Life Fonds müssen dabei aber nicht tatenlos zusehen: die Beratung von Anlegern der DB Kompass Life Fonds, die sich an uns gewandt haben, zeigt, dass oft nicht hinreichend auf die Risiken der DB Kompass Life Fonds hingewiesen wurde von Beratern. Anlageberater und Banken müssen im Rahmen einer Berater ausführlich auf die Funktionsweise und die Risiken der DB Kompass Life Fonds hinweisen und darüber aufklären. Daneben müssen die Provisionen, die eine Bank erhält, offen gelegt werden. Gerade bei Lebensversicherungsfonds sind diese teilweise exorbitant und liegen nicht selten im zweistelligen Prozentbereich. Anleger können bei einer fehlenden oder unzureichenden Beratung Schadensersatz verlangen und so den Totalverlust abwenden. Es bestehen dabei gute Chancen auf Schadensersatz. Anleger der DB Kompass Life Fonds sollten daher nicht zögern und sich von einem im Kapitalanlagerecht tätigen Rechtsanwalt beraten lassen.

Ihre Berater zu diesem Thema

Dr. Ralf Stoll

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Alle News zu diesem Fall

DB Kompass Life 3 Schadensersatz für Anleger

DB Kompass Life 3: Deutsch Bank bietet Anlegern Ausstieg an Die öffentliche Kritik an dem umstrittenen Lebensversicherungsfonds DB Kompass Life 3 zeigt Wirkung. Die Deutsche Bank bietet den Anlegern an, ihre Beteiligung an dem als „Todeswetten-Fonds“ gebrandmarkten Fonds zurückzugeben. Der... weiterlesen

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns: