Jedes
Invest
Bringt Risiken

ConRendit 6 – Fachanwalt informiert über Schadensersatzansprüche

Über 880 Anleger investierten in den geschlossenen Containerfonds ConRendit 6, welcher im Jahr 2005 von dem Anbieter ConRendit auf den Markt gebracht wurde. Der Fonds, der wenige Jahre nach dem Start mit der Insolvenz eines Mieters zu kämpfen hatte, musste im Jahr 2012 Container notverkaufen, da die Banken Kredite des ConRendit 6 fällig gestellt hatten. Für die Anleger äußerten sich diese Probleme unter anderem durch die reduzierten und teils auch ausgefallenen Ausschüttungen des Containerfonds.

Anleger des geschlossenen Containerfonds ConRendit 6, die mit der Entwicklung ihrer Kapitalanlage nicht zufrieden sind, können eine rechtliche Überprüfung ihrer Kapitalanlage in Erwägung ziehen. Ein Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht kann ermitteln, welche Rechte und Ansprüche Anlegern zustehen. Zum Beispiel kann geprüft werden, ob bei der Anlageberatung Fehler passierten und ob deshalb Schadensersatzansprüche der Anleger im Raum stehen.



 

Diese News gehört zu diesem Fall

Bank- & Kapitalmarktrecht

Containerfonds

Ob auf See, auf den Straße, auf der Schiene oder in der Luft: Aus dem heutigen weltumspannenden Handel sind Container nicht mehr wegzudenken. In den Stahlboxen wird ein Großteil des globalen...Weiterlesen

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns:

Newsletter abonnieren