13.06.2016

Cinerenta Filmfonds (Cinerenta GmbH)

Insgesamt wurden fünf Cinerenta-Fonds aufgelegt. Die Initiatoren der fünf Cinerenta-Fonds sammelten sammelten zwischen 1997 und 2001 rund 450 Mio. Euro ein – für Filme wie den Horrorstreifen „Jeepers Creepers“ oder unbekannte Ladenhüter mit Stars wie Pierce Brosnan, Meryl Streep und Kirk Douglas. Vertrieben wurde die Fonds größtenteils von der Investor Treuhand.

Viele Anleger sind nicht über die Risiken der Anlage aufgeklärt worden. In vielen Fällen wurden die Filmfonds als sichere Geldanlage empfohlen, mit denen Steuern gespart werden können. Das Totalverlustrisiko hingegen wurde verschwiegen.

Anlegern ist dringend zu raten, sich von einem im Kapitalmarktrecht tätigen Rechtsanwalt beraten und ihre Ansprüche prüfen zu lassen.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Medienfonds und Filmfonds.

Folgende Medienfonds wurden von der Cinerenta Gesellschaft für internationale Filmproduktion mbH auf den Markt gebracht:

  1. Cinerenta Gesellschaft für Internationale Filmproduktion mbH & Co. Medienbeteiligungs KG
  2. Cinerenta Gesellschaft für Internationale Filmproduktion mbH & Co. Zweite Medienbeteiligungs KG
  3. Cinerenta Gesellschaft für Internationale Filmproduktion mbH & Co. Dritte Medienbeteiligungs KG
  4. Cinerenta Gesellschaft für Internationale Filmproduktion mbH & Co. Vierte Medienbeteiligungs KG
  5. Cinerenta Gesellschaft für Internationale Filmproduktion mbH & Co. Fünfte Medienbeteiligungs KG