13.06.2016

CFB-Fonds der Commerz Real Fonds Beteiligungsgesellschaft mbH

Bei der CFB (Commerz Real Fonds Beteiligungsgesellschaft mbH, CFB-Fonds) handelt es sich nach eigenen Angaben um einen der führenden Initiatoren geschlossener Fonds in Deutschland. Innerhalb der Commerzbank (Commerz Real Gruppe) ist sie als Spezialistin für die Auflegung, den Vertrieb und die Verwaltung von geschlossenen Fonds zuständig.

Der eigene Anspruch der CFB ist, geschlossene Fonds mit höchster Qualität anzubieten. Dabei könne der Fondsanbieter über 25 Jahre Erfahrung in diesem Bereich vorweisen. Angeboten wurden geschlossene Immobilienfonds, Schiffsfonds, Solarfonds und Flugzeugfonds. 2009 hat die CFB die folgenden Leistungsbilanz vorzuweisen:

  • Über 175 realisierte Fonds seit 1983
  • Rund 12,7 Mrd. Euro Investitionsvolumen
  • Über 73.000 Anleger
  • Über 136.000 Beteiligungen
  • Rund 5,0 Mrd. Euro Eigenkapital

Anleger, die in einen CFB-Fonds investiert sind, müssen grundsätzlich nicht beunruhigt sein, da es sich um einen seriösen Anbieter geschlossener Fonds handelt. Zu beachten ist jedoch, dass die Fonds nicht für jeden Anleger und jedes Anlageziel geeignet sind. In keinem Fall eignen sich die CFB-Fonds zur grundlegenden Altersvorsorge - dies gilt grundsätzlich für geschlossene Medienfonds, Immobilienfonds, Solarfonds, Flugzeugfonds oder Schiffsfonds. Anleger sind daher im Rahmen der Beratung ausführlich über die Funktionsweise und die Risiken von geschlossenen Fonds aufzuklären. Insbesondere ist auf das mögliche Totalverlustrisiko hinzuweisen, welches sich aus dem Wesen einer unternehmerischen Beteiligung ergibt. Banken haben im Rahmen des Vertriebs außerdem über Rückvergütungen (Kick-Backs) aufzuklären. Ist dies nicht geschehen, kann Anlegern der Commerz Real Fonds Beteiligungsgesellschaft mbH-Fonds ein Schadensersatzanspruch zustehen, mit denen sie ohne Schaden aus der Anlage herauskommen können. Der Bundesgerichtshof sieht einen Schaden bereits darin, dass ein Anleger eine Anlage aufgrund einer Beratung abgeschlossen hat, die nicht zu ihm passt. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn ein Anleger eines CFB-Fonds jederzeit an sein Geld kommen wollte und er nicht darüber aufgeklärt wurde, dass eine vorzeitige Kündigung nicht möglich ist und ein Verkauf des CFB-Fonds nicht ohne weiteres möglich ist (Zweitmarktrisiko).
Anleger, die sich falsch beraten fühlen und sich von ihrer Anlage trennen wollen oder wegen ihrer Fondsbeteiligung aktiv werden wollen, sollten sich von Fachanwält für Bank- und Kapitalmarktrecht beraten lassen. Dabei ist immer auf die Verjährung von Ansprüchen zu achten.


Folgende Immobilienfonds legte CFB u. a. auf:

Folgende Schiffsfonds legte CFB u.a. auf:

CFB legt u. a. folgende Solarfonds auf:

  • CFB-Fonds Nr. 174 Solar Deutschlandportfolio I
  • CFB-Fonds Nr. 175 Solar Deutschlandportfolio II
  • CFB-Fonds Nr. 177 Solar Deutschlandportfolio III

CFB legte u.a. folgende Flugzeugfonds auf:

  • CFB-Fonds Nr. 176 Airbus A319 I
  • CFB-Fonds Nr. 178 Airbus A319 II