Jedes
Invest
Bringt Risiken

Ich wünsche eine kostenlose Erstberatung, bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf:

Amtex Oil & Gas Inc. - Fachanwalt berät Anleger

Ihre Berater zu diesem Thema

Das texanische Unternehmen Amtex Oil & Gas Inc. bietet deutschen Anlegern Investments in Erdöl- und Erdgasförderprojekte in den USA an. Die Anleger können direkt Förderanteile an bestimmten Förderprojekten (z. B. Ridgeland #1 oder Barton Russel #1) erwerben.

Mittlerweile bietet Amtex zwar keine neuen Beteiligungen mehr an. Doch nicht jeder Anleger, der in einem Amtex-Projekt investiert ist, ist uneingeschränkt glücklich. Die in bunten Projektbroschüren vorgestellten einzelnen Förderprojekte erfüllten in der Praxis Erwartungen der Anleger nicht: Die Ausschüttungen sprudeln nicht wie einst in Aussicht gestellt. Der seit Anfang des Jahres deutlich gefallen Ölpreis dürfte Hoffnungen der Anleger ebenfalls dämpfen.

Und es gibt noch weitere Entwicklungen, die Fragen bei Anlegern zurücklassen: Der einstige Treuhänder AMTEX GmbH Verwaltungsgesellschaft für Erdöl- und Erdgas-Beteiligungen (später HVT Hanseatische Verwaltungs- und Treuhandgesellschaft für Erdöl- und Erdgasbeteiligungen mbH) wurde Anfang 2015 aufgelöst. Bei der Nachfolgerin DETEX Verwaltungs GmbH tauchen wieder bekannte Gesichter auf: der Geschäftsführer Herr Pawlowski war bereits für die Amtex GmbH und später die HVT tätig.

Doch der „Wechsel“ bei den deutschen Verwaltungsgesellschaften ist nur eine Facette, die die Anleger bewegt. Denn es stellen sich für jene, die in ein Amtex Oil & Gas Inc.-Förderprojekt investierten, noch weitere rechtliche Frage: Ist es noch möglich, sich von den Verträgen zu lösen? Kann noch erfolgreich widerrufen werden?

Für Anleger ist sind Schadensersatzansprüche wegen Prospekthaftung oft besonders interessant. Nach dem Bundesgerichtshof muss ein Prospekt den Anleger richtig und vollständig informieren. Tut er dies nicht, kommen Schadensersatzansprüche zum tragen. Dabei können Ansprüche gegen unterschiedliche Personen bestehen. In Betracht kommen Initiatoren, Hintermänner oder sonstige Garanten. Wichtig ist dabei, dass dem Anleger der Prospekt nicht überlassen worden sein muss, wie es leider nicht selten der Fall ist. Dass die Amtex-Förderprojekte und die Projektbroschüren nicht von der Aufsichtsbehörde BaFin kontrolliert werden mussten, schließt eine Haftung wegen Prospektfehlern ebenfalls nicht von vornherein aus. Schadensersatzansprüche können auch aus anderen Zusammenhängen, wie z. B. strafrechtlichen Verurteilungen, ergeben.

Wenn Investoren wissen möchten, wie ihr individueller Fall zu bewerten ist und welche rechtlichen Möglichkeiten ihnen offen stehen, dann sollten sie sich an einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht wenden.

Ihre Berater zu diesem Thema

Dr. Ralf Stoll

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Christian Grotz

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Ralph Sauer

Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Insolvenzverwalter

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns: