Jedes
Invest
Bringt Risiken

Ich wünsche eine kostenlose Erstberatung, bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf:

Active DSC Opportunity

Ihre Berater zu diesem Thema

Der Mischfonds Active DSC Opportunity stand seit dem Start im April 2010 unter keinem besonders guten Stern. Nach einem leichten, anfänglichen Plus verzeichnet der Mischfonds stetig Wertverluste. Allein im letzten Jahr büßte der Active DSC Opportunity 47 % seines Wertes ein, seit 2010 summiert sich der Wertverlust auf satte 60 %! Das Handelsblatt zog daher in einem Artikel über Gefahren der Mischfonds (01.06.2012, Onlineausgabe) den Active DSC Opportunity als Beispiel für einen gestrauchelten Mischfonds heran.

Für die Anleger des Active DSC Opportunity ist diese Entwicklung ausgesprochen unerfreulich, zumal im Prospekt des Mischfonds ein „möglichst hoher Wertzuwachses im Einklang mit einer kontinuierlichen Risikobetrachtung“ zum Anlageziel erklärt wurde. Als Ursache für das dürftige Abschneiden vieler Mischfonds analysiert Andreas Beck, Vorstand des Instituts für Vermögensanlagen (VAI) im Handelsblatt, dass gestiegene Kosten hierfür (mit)verantwortlich seien. Beim Active DSC Opportunity betragen die laufenden Kosten 5,35 % jährlich. Dieser Betrag muss zunächst erwirtschaftet werden, bevor die Anleger von eventuellen darüberhinausgehenden Erlösen profitieren können.

Sind Anleger des Mischfonds angesichts der erheblichen Wertverluste unzufrieden, sollten sie sich von einem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht beraten lassen. Im Rahmen einer rechtlichen Beratung kann ausgelotet werden, welche Handlungsoptionen den betroffenen Anlegern offen stehen. Wurde den Anlegern die Beteiligung am Active DSC Opportunity beispielsweise als risikoarme Kapitalanlage angepriesen, kann eine Falschberatung vorliegen. Eine falsche Anlageberatung kann Schadensersatzaussprüche auslösen. Anleger des Mischfonds Active DSC Opportunity sollten nicht zögern, sich an einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht zu wenden.

Ihre Berater zu diesem Thema

Dr. Ralf Stoll

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen Erstberatung? Kontaktieren Sie uns:

Newsletter abonnieren