Harvest Swap (DB Balanced Currency Harvest Index Swap) – Anleger sollten ihre Ansprüche wegen fehlerhafter Anlageberatung gegen die Bank überprüfen lassen!

Deutsche Bank Harvest Swap (DB Balanced Currency Harvest Index Swap): Von großer Bedeutung ist in letzter Zeit die Frage, ob die Grundsätze der BGH-Rechtsprechung zu Spread Ladder Swaps auch auf andere ähnlich strukturierte Swap-Geschäfte, wie z.B. dem Harvest Swap (DB Balanced Currency Harvest Index Swap) angewendet werden können. Der Harvest Swap (DB Balanced Currency Harvest Index Swap) differenziert sich von dem Spread Ladder Swap dadurch, dass der Kunde hierbei nicht auf eine Zinsdifferenz wettet, sondern als Basiswert, von dessen Entwicklung der Swap abhängig ist, ein Index zugrunde gelegt wird und der Anleger somit in diesem Fall auf den Harvest Index wettet. Der Harvest Index bildet eine fiktive Anlagestrategie ab, wobei eine Carry-Strategie verfolgt wird: hierbei soll die Zinsdifferenz von unterschiedlichen Währungsräumen für den Harvest Swap (DB Balanced Currency Harvest Index Swap) genutzt werden.

Schon an der Struktur des Harvest Swap (DB Balanced Currency Harvest Index Swap) lässt sich erkennen, dass auch dieser Swap ein hochkomplexes Finanzinstrument ist. Für Kunden, die in diesen Harvest Swap (DB Balanced Currency Harvest Index Swap) investierten, resultieren nun erhebliche Zahlungsverpflichtungen gegenüber der Bank, da der variable Zinssatz den von der Bank geschuldeten Festzinssatz derzeit erheblich übersteigt. Kunden, die beträchtliche Verluste mit dem Harvest Swap (DB Balanced Currency Harvest Index Swap) erlitten haben, sollten sich allerdings nicht damit abgegeben, sondern einen im Kapitalanlagerecht tätigen Rechtsanwalt einschalten, welcher ihre Schadensersatzansprüche gegen die Bank wegen fehlerhafter Anlageberatung überprüfen wird.



Bei den Harvest Swap (DB Balanced Currency Harvest Index Swap) bestand für den Kunden ein unbegrenztes, mithin bis in den Ruin treibendes, nicht nur theoretisches Verlustrisiko. Der BGH urteilte in seinem Spread Ladder Swap-Urteil, dass die Bank auf dieses unbegrenzte Verlustrisiko deutlich hinweisen muss und dieses nicht in verharmlosender Weise darstellen darf.

Weiterhin bestehen für Anleger des Harvest Swap (DB Balanced Currency Harvest Index Swap) Zins- und Währungsrisiken, die diesen ebenfalls nicht so klar aufgezeigt wurden. Rechtsanwalt Dr. Ralf Stoll von der Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, der selbst Anleger des Harvest Swap (DB Balanced Currency Harvest Index Swap) vertritt, sieht gute Erfolgsaussichten für geschädigte Anleger: „Viele Anleger wurden nicht über den anfänglichen negativen Marktwert des Harvest Swap (DB Balanced Currency Harvest Index Swap) unterrichtet, sodass die Bank ihre Aufklärungspflicht gegenüber dem Kunden verletzt hat, was zu einem Schadensersatzanspruch für die Anleger führt.“



Mithin kann in einem solchen Fall die Rückabwicklung des Geschäfts von der Bank verlangt werden, sodass die Verluste für Anleger des Harvest Swap (DB Balanced Currency Harvest Index Swap) im Nachhinein entfallen. Allerdings können viele Ansprüche noch in diesem Jahr verjähren, weswegen schnelles Handeln der Anleger gefragt ist!

 

Weitere Informationen zum Thema

Verwandte Inhalte: Autor: Dr. Ralf Stoll